Stiftung Warentest

unabhängige Einrichtung in der Rechtsform einer Stiftung des privaten Rechts (Stifterin ist die Bundesrepublik Deutschland); gegründet 1964. Nach der Stiftungssatzung soll die Öffentlichkeit vor allem über »objektivierbare Merkmale des Nutz- und Gebrauchswertes von Waren und privaten sowie individuell nutzbaren öffentlichen Leistungen« und über »Möglichkeiten und Techniken der optimalen privaten Haushaltsführung« unterrichtet werden. Seit 1985 wird auch die Umweltverträglichkeit der Produkte berücksichtigt und über Verbraucherrecht informiert.

Die Ergebnisse ihrer vergleichenden Warentests (siehe dort), Dienstleistungsuntersuchungen und Verbraucherinformationen werden z. B. in Zeitschriften (»test«, »FINANZtest«), Ratgebern, Jahrbüchern (»test Jahrbuch«, seit 1972) oder im Internet veröffentlicht. Die Stiftung Warentest finanziert sich seit 1974 überwiegend aus den Verkaufserlösen ihrer Veröffentlichungen; der Anteil der Bundesmittel am Gesamtetat beträgt rund 11 %.

Anschrift: Lützowplatz 11-13, 10785 Berlin; Telefon: 030 26310; Internet: www.test.de


Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.



Lexika-Suche

Zahlen und Fakten

Globalisierung

Kaum ein Thema wird so intensiv und kontrovers diskutiert wie die Globalisierung. "Zahlen und Fakten" liefert Grafiken, Texte und Tabellen zu einem der wichtigsten und vielschichtigsten Prozesse der Gegenwart.

Mehr lesen

Dossier

Wirtschaft

Wirtschaftliche Grundkenntnisse sind so wichtig wie das kleine 1x1. Das Dossier liefert Hintergründe und Themenbeiträge zu den wichtigsten aktuellen Wirtschaftsdebatten.

Mehr lesen