Ermittlungsverfahren

Dient der Aufklärung möglicher Straftaten und obliegt der Staatsanwaltschaft. In der Praxis beginnen Ermittlungen jedoch zumeist bei den Polizeibehörden (siehe Polizeiaufgaben, repressive). Ein E. ist einzuleiten, sobald ein Anfangsverdacht besteht, wobei sich dieser noch nicht gegen eine konkrete Person richten muss. Die Ermittlungen haben sich auf den gesamten Sachverhalt zu erstrecken und damit auch auf entlastende Tatsachen. Das E. endet mit Erhebung der Anklage beim Strafgericht oder mit der Einstellung des Verfahrens (Abb. »Ermittlungsverfahren« und »Ablauf des Strafverfahrens« sowie auch den Artikel Ablauf des Strafverfahrens).


RechtsLex_Abb-11_ErmittlungsverfahrenErmittlungsverfahren



RechtsLex_Abb-01_Ablauf-StrafverfahrenErmittlungsverfahren

Siehe auch:
Straftat
Staatsanwaltschaft
Polizeiaufgaben, repressive
Anfangsverdacht
Anklage
Ablauf des Strafverfahrens

Quelle: Das Rechtslexikon. Begriffe, Grundlagen, Zusammenhänge. Lennart Alexy / Andreas Fisahn / Susanne Hähnchen / Tobias Mushoff / Uwe Trepte. Verlag J.H.W. Dietz Nachf. , Bonn, 1. Auflage, September 2019. Lizenzausgabe: Bundeszentrale für politische Bildung.



Lexika-Suche