Exekutive

Ausführende Gewalt in einem Staat. Im englischen Sprachraum spricht man von Administration, hierzulande auch von Verwaltung. Die E. ist abzugrenzen von der Legislative, d. h. der gesetzgebenden Gewalt, und der Jurisdiktion, d. h. der Rechtsprechung. Die Unterscheidung der Gewalten sowie ihrer Aufgaben und Kompetenzen macht das Prinzip der Gewaltenteilung oder -trennung aus.

Siehe auch:
Staat
Verwaltung
Legislative
Jurisdiktion
Rechtsprechung
Gewaltenteilung

Quelle: Das Rechtslexikon. Begriffe, Grundlagen, Zusammenhänge. Lennart Alexy / Andreas Fisahn / Susanne Hähnchen / Tobias Mushoff / Uwe Trepte. Verlag J.H.W. Dietz Nachf. , Bonn, 1. Auflage, September 2019. Lizenzausgabe: Bundeszentrale für politische Bildung.



Lexika-Suche