Meine Merkliste

Ukraine

Ukraine Reportagen aus einem Land im Aufbruch

von Ute Schaeffer

Produktvorschau

Allgemeine Informationen
Produktpreis: 1 € und 100 Cents zuzüglich Versandkosten

Bestellmenge angeben

Dem Warenkorb hinzufügen

Inhaltsbeschreibung

Die Ukraine: ein Land im Fokus der Weltöffentlichkeit und doch vielen Menschen im Westen fremd. Was hat sich seit den Protesten auf dem Maidan getan? Wie wirken diese im Gedächtnis der Menschen fort? Wie leben diejenigen, die im Schatten des Konflikts an den Grenzen zu Russland ausharren müssen? Welche politischen und kulturellen Wege in die Zukunft will und kann die Ukraine beschreiten?

Ute Schaeffer, die seit vielen Jahren die Ukraine bereist, zeichnet ein vielschichtiges Bild des Landes und seiner Entwicklungen in den vergangenen Jahren. Ihre Reportagen lassen viele Stimmen zu Wort kommen: die Rentnerin aus Lviv, die die Maidan-Bewegung unterstützt, den Abgeordneten im Kiewer Stadtrat, den jungen Vater aus Saporischje, der mit Russland sympathisiert. Sie zeigt zudem, welche Konsequenzen die starken regionalen Identitäten in der Ukraine haben und wie sich Zivilgesellschaft und Demokratieverständnis in den vergangenen Jahren entwickelt haben.

Produktinformation

Bestellnummer:

1589

Reihe:

Schriftenreihe

Autor/-innen:

Ute Schaeffer

Ausgabe:

Bd. 1589

Seiten:

158

Erscheinungsdatum:

03.08.2015

Erscheinungsort:

Bonn

Weitere Inhalte

Volodymyr Rafeenko

Die Funkwellen in den besetzten Gebieten

Zu Kriegsbeginn, in den ersten Märztagen, suchten mehr als einhundert Menschen Zuflucht in unserer kleinen Wochenendsiedlung in der Nähe von Kyjiw.

Luba Jakymchuk

Der Körper im Krieg

Wie man mitten in einem Angriff dasitzen und einfach in den Himmel schauen konnte, war mir unklar. Was war denn das für ein selbstmörderisches Verhalten?

Borys Chersonskyj

"Wir müssen sprechen, Zeugnis ablegen."

Mehrere Monate habe ich verfolgt, wie die Russländische Föderation Truppen entlang der ukrainischen Grenze aufmarschieren lässt, und mir war klar, dass das einen Grund haben musste. Es würde auf…

Mykola Ridnyj

Tagebuch aus der Ukraine

Ich hatte Zweifel, ob ich so kurz nach der Befreiung von der russischen Belagerung nach Butscha reisen sollte. Die Stadt liegt nur 50 Kilometer von Kyjiw entfernt. Vor dem Krieg sind wir da oft…