Meine Merkliste

Republik der Angst

Republik der Angst Eine andere Geschichte der Bundesrepublik

von Frank Biess

Produktvorschau

Allgemeine Informationen
Produktpreis: 7 € und 700 Cents zuzüglich Versandkosten

Bestellmenge angeben

Dem Warenkorb hinzufügen

Inhaltsbeschreibung

Wie prägend waren Ängste für die Entwicklung der Bundesrepublik Deutschland? Wie beeinflussten sie Wahrnehmungen, Positionen und politisches Handeln? Frank Biess erzählt die Geschichte des westdeutschen Staates als Geschichte seiner Angstzyklen: Ob die Furcht vor den Alliierten, vor dem Kommunismus, vor Terror, atomarer Aufrüstung, Automatisierung oder Umweltzerstörung - der Autor zeigt anhand kollektiver Ängste, wie diese die Bundesrepublik zugleich verunsicherten und stabilisierten.

Diffuse Ängste im Zuge gesellschaftlicher und technologischer Mobilisierung spielten dabei ebenso eine Rolle wie bestimmte Befürchtungen, etwa vor einer Eskalation des Kalten Krieges. Biess' Darstellung spürt der kontinuierlichen Verunsicherung in einer sich demokratisierenden und liberalisierenden Gesellschaft nach. Dabei schlägt er auch den Bogen zur aktuellen Emotionalisierung politischer Debatten.

Produktinformation

Bestellnummer:

10417

Reihe:

Schriftenreihe

Autor/-innen:

Frank Biess

Ausgabe:

Bd. 10417

Seiten:

613

Erscheinungsdatum:

26.09.2019

Erscheinungsort:

Bonn

Weitere Inhalte

Deutschland Archiv

Ossi? Wessi? Geht's noch?

Drei Denkanstöße von Antonie Rietzschel, Christian Bangel und Johannes Nichelmann: Bald 32 Jahre ist die Deutsche Einheit alt und 33 Jahre die Mauer verschwunden. Aber auch die im Kopf?

Video Dauer
Interview

Interview mit dem Filmhistoriker Matthias Steinle

Matthias Steinle erläutert die Grundzüge des deutsch-deutschen Kalten Kriegs im Kino. Insbesondere die ostdeutsche Seite bezog sich ab 1947 stets auf die westdeutsche Konkurrenz.

Schriftenreihe
Vergriffen

Deutsche Kulturgeschichte

Vergriffen

Die beiden Autoren präsentieren die ganze Fülle des kulturellen Lebens und der Alltagskultur vom Ende des Zweiten Weltkriegs bis zur europäischen Moderne. Das reich illustrierte Buch ist…

Deutschland 1945-1949

Zwei Staatsgründungen auf deutschem Boden

Am 8. Mai 1949 stimmt der Parlamentarische Rat über das Grundgesetz für den neuen westdeutschen Bundesstaat ab. Einige Monate später tritt in der SBZ die Verfassung der DDR in Kraft.

Schriftenreihe
7,00 €

Gegen mein Gewissen

7,00 €

Hannah Brinkmann rekonstruiert in ihrer Graphic Novel die Geschichte ihres Onkels Hermann, die zeigt, unter welchem gesellschaftlichen Druck Wehrdienstverweigerer in der Bundesrepublik lange litten.

Hintergrund aktuell

Tag der Menschenrechte

Am 10. Dezember 1948 verabschiedeten die Vereinten Nationen die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte. Das Dokument war eine direkte Reaktion auf die Ereignisse des drei Jahre zuvor beendeten…