Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Meilensteine der deutschen Einheit

Meilensteine der deutschen Einheit Themenblätter im Unterricht Nr. 83

von Dieter Grupp, Christoph Hamann, Harald Schneider, Hans Woidt

Produktvorschau

Allgemeine Informationen
Produktpreis: 0 € und 0 Cents zuzüglich Versandkosten

Bestellmenge angeben

Dem Warenkorb hinzufügen

Inhaltsbeschreibung

Fast ein Jahr verging zwischen dem Mauerfall am 09. November 1989 und der Deutschen Einheit am 03. Oktober 1990. Beide Daten sind fest im kollektiven Gedächtnis verwurzelt. Doch was geschah dazwischen?

Das Themenblatt zeichnet den Weg zur Deutschen Einheit anhand wichtiger politischer Ereignisse, wie der Wirtschafts- und Währungsunion und den ersten freien Volkskammerwahlen, nach. Dabei wird deutlich: Es hätte auch anders kommen können!

Die wesentlichen Entscheidungen und Akteure und ihre Bedeutung für den Vereinigungsprozess werden auf 4 Arbeitsblättern vorgestellt. Hintergrundinformationen für Lehrkräfte bieten einen Überblick über das Thema und geben Hinweise für den Einsatz der Arbeitsblätter im Unterricht.

Produktinformation

Bestellnummer:

5976

Reihe:

Themenblätter im Unterricht

Autor/-innen:

Dieter Grupp, Christoph Hamann, Harald Schneider, Hans Woidt

Ausgabe:

Nr. 83

Seiten:

12

Erscheinungsdatum:

15.12.2021

Erscheinungsort:

Bonn

Downloads:
Hinweise: Korrekturhinweis: Bitte beachten Sie bei der Nutzung der Printversion, dass im Lösungsteil auf S. 6 leider die Texte durcheinander geraten sind. Die richtigen Zuordnungen zur Lösung des AB 04 lauten: Q1-E | Q2-D | Q3-B | Q4-C | Q5-A | Q6-F. In der PDF-Datei wurde der Fehler bereits korrigiert. Wir bitten um Entschuldigung.

Weitere Inhalte

Artikel

Probleme der inneren Einigung

Für die Deutsche Einheit gab es keinen Präzedenzfall. Es mussten komplexe politische, rechtliche und wirtschaftliche Fragen gelöst werden.

Themenseite

30 Jahre Deutsche Einheit

Über vier Jahrzehnte waren Berlin, Deutschland und Europa geteilt. 30 Jahre nach der Deutschen Einheit wachsen Ost und West weiter zusammen. Gleichzeitig bleiben die Spuren der Teilung bis heute…

Video Dauer
Interview

Ein West-Ost-Gespräch

2006 führten der frühere SPD-Politiker Egon Bahr und der Kabarettist Peter Ensikat zwei Tage lang ein Gespräch vor laufender Kamera. Hier ist der erste Ausschnitt daraus.

Video Dauer
Dokumentarfilm

Wer bezahlt den Osten? Gewinn und Verlust

Die Wirtschaftskraft Ostdeutschlands stagniert bei rund 70 Prozent des gesamtdeutschen Niveaus. Der Osten bleibt abhängig und wird sich auch auf längere Sicht nicht selbst finanzieren können. Der…

Video Dauer
Dokumentarfilm

Wer bezahlt den Osten? Soll und Haben

Der zweite Teil der Dokumentationsreihe zeigt, wie sich Transferleistungen von West nach Ost verstetigt haben, wie die Schuldenquote von Bund und Ländern gestiegen und wie teils millionenschwere…

Video Dauer
Dokumentarfilm

Wer bezahlt den Osten? Geben und Nehmen

1,5 Billionen Euro öffentliche Gelder sind nach 1990 in den Osten transferiert worden. Dennoch hinkt die ostdeutsche Wirtschaft der im Westen deutlich hinterher. Der erste Teil der dreiteiligen…