Meine Merkliste Geteilte Merkliste PDF oder EPUB erstellen

Industriepolitik | bpb.de

Industriepolitik Aus Politik und Zeitgeschichte 4-5/2024

Produktvorschau

Allgemeine Informationen
Produktpreis: 0 € und 0 Cents zuzüglich Versandkosten

Bestellmenge angeben

Dem Warenkorb hinzufügen

Inhaltsbeschreibung

Die Volksrepublik China betreibt sie seit Jahren - in westlichen Volkswirtschaften galt sie lange als verpönt: Industriepolitik. Spätestens mit der Corona-Pandemie hat ein Umdenken eingesetzt. Überraschenderweise sind es heute vor allem die USA, die Hunderte Milliarden US-Dollar zur Förderung einzelner Wirtschaftszweige bereitstellen – allen voran für klimafreundliche Energiesektoren und die Halbleiterindustrie.

Industriepolitische Interventionen werden kontrovers diskutiert. Kritiker und Kritikerinnen dieser Politik verharmlosen die aktuellen Herausforderungen nicht, bezweifeln aber, dass der Staat das Geld effizienter verteilen kann als der Markt. Und so dreht sich die industriepolitische Debatte auch um die grundsätzliche Frage, wie die Transformation gelingen kann, ohne den Wohlstand zu gefährden.

Produktinformation

Bestellnummer:

72404

Reihe:

Aus Politik und Zeitgeschichte

Ausgabe:

Nr. 4-5/2024

Seiten:

48

Erscheinungsdatum:

19.01.2024

Erscheinungsort:

Bonn

Weitere Inhalte

Staat maßt sich Wissen an

Das Elend der Industriepolitik

Der Staat fördert Unternehmen mit wettbewerbsverzerrenden Subventionen. Eher sollte er die Rahmenbedingungen so setzen, dass privates Kapital in Innovationen investiert, meint der Ökonom Lars P. Feld.

Ein Staatsfonds muss her

Warum es „der Markt“ nicht alleine schafft

Die USA und China subventionieren ihre Industrien massiv. Da Privatbanken die grüne Wende nicht allein finanzieren können, muss der Staat auch hierzulande einspringen, fordert Ökonom Jens Südekum .

Globaler Handel

Mehr Chips für Europa

Mikrochips sind das Öl des digitalen Zeitalters, werden aber meist in Fernost hergestellt. Wie die Politik die Produktion in die EU holen will, analysieren die Ökonomen Heike Belitz und Martin Gornig.

Globaler Handel

Made in America

Der Ton ist freundlicher, doch hat US-Präsident Biden in der Handelspolitik viel von der Trump-Regierung übernommen – und eine neue Industriepolitik eingeleitet, so der Politologe Dominik Tolksdorf.

Aus Politik und Zeitgeschichte
0,00 €

New Work

0,00 €
  • Online lesen
  • Pdf
  • Epub

Im Zuge der Corona-Pandemie hat "New Work" besondere Aufmerksamkeit erfahren. Unter diesem Stichwort lässt sich eine grundsätzliche Debatte darüber führen, wie die Zukunft der Arbeit aussehen kann.

  • Online lesen
  • Pdf
  • Epub
Globaler Handel

Ist die Globalisierung am Ende?

Die Euphorie für die zunehmende wirtschaftliche Verflechtung der Welt ist der Angst vor einer Verlangsamung der Globalisierung gewichen. Ist die Globalisierung damit am Ende oder macht sie nur Pause?…