Meine Merkliste

Dokumentation: Über die Lage in der Ukraine: Pressekonferenz von Präsident Andrzej Duda nach der Sitzung des Nationalen Sicherheitsrates, 2. März 2022

Polen-Analysen Die politische Opposition Analyse: Die Lage der politischen Opposition in Polen Chronik: 15. bis 28. Februar 2022 Polen und die Militarisierung der Oblast Kaliningrad Analyse: Die Militarisierung der Oblast Kaliningrad und die Bedeutung für die Sicherheit Polens Dokumentation: Die Nationale Sicherheitsstrategie der Republik Polen (2020) Chronik: 25. bis 31. Januar 2022 Polnische Positionen gegenüber der Migrationskrise an der polnisch-belarussischen Grenze Analyse: Die "Migrationskrise" an der polnischen EU-Außengrenze mit Belarus Dokumentation: Hinweis auf eine Videobotschaft von Ministerpräsident Mateusz Morawiecki Dokumentation: Die Konferenz der Botschafter der Republik Polen: Mut und Empathie Dokumentation: Brief der 63 aus dem Grenzgebiet an die Europäische Kommission Dokumentation: Konferenz des Episkopats: Erklärung des Migrations-, Tourismus- und Pilgerrates zu in Polen eintreffendenden Geflüchteten Dokumentation: Interview mit Präsident Andrzej Duda in Kuźnica, einem Ort an der Grenze zu Belarus Dokumentation: Neujahrsansprache des Präsidenten der Republik Polen für das Jahr 2022 Chronik: 7. Dezember 2021 bis 24. Januar 2022 Polnische Regierungspolitik und europäische Themen (07.12.2021) Analyse: Polexit durch die Hintertür. Chronik: 16. November – 06. Dezember 2021 Das sozio-ökonomische Regierungsprogramm "Polnische Ordnung" (Polski Ład) (16.11.2021) Analyse: Konsum, Konservatismus und Staats-Kapitalismus  Dokumentation: Das sozio-ökonomische Programm der Regierung, 2021 (Auszüge) Chronik: 2. bis 15. November 2021 Der Umbau des Justizsystems in Polen (02.11.2021) Analyse: Der Umbau des Justizsystems in Polen Dokumentation: Plenardebatte im Europäischen Parlament Chronik: 19. Oktober bis 1. November 2021 Polen und Afghanistan (19.10.2021) Analyse: Polen und Afghanistan: Vergangenheit und Gegenwart Dokumentation: Ende des polnischen Afghanistaneinsatzes Interview: OKO.press und Janina Ochojska Chronik: 1. bis 18.Oktober 2021 Literarische Übersetzungen zwischen Deutschland und Polen (05.10.2021) Analyse: Übersetzen zwischen Deutschland und Polen. Lesetipps: Deutsche und polnische Übersetzungen der polnischen und deutschen Literatur Dokumentation: Übersetzerin Monika Muskała erhält Karl-Dedecius-Preis 2019 Chronik: 21. bis 30. September 2021 Polen und der Zusammenbruch des sowjetischen Systems (21.09.2021) Analyse: Polen nach dem Zusammenbruch der UdSSR Chronik: 7. bis 20. September 2021 Die Geschichtspolitik der PiS (07.09.2021) Analyse: Geschichtspolitik und kollektives Gedächtnis in Polen Dokumentation: Das polnische Modell des Wohlfahrtstaates Chronik: 6. Juli bis 6. September 2021 Die politische Bühne in Polen während der Corona-Krise (06.07.2021) Analyse: Pandemie und Pandämonium – Erschütterungen der politischen Bühne in Polen während der Corona-Krise Covid-19-Chronik, 15. Juni bis 5. Juli 2021 Chronik: 15. Juni bis 5. Juli 2021 30 Jahre deutsch-polnischer Nachbarschaftsvertrag II (15.06.2021) Analyse: Der deutsch-polnische Jugendaustausch Kommentar: 30 Jahre Abkommen über das Deutsch-Polnische Jugendwerk Dokumentation: Aufruf der Kopernikus-Gruppe Covid-19-Chronik, 1. bis 14. Juni 2021 Chronik: 1. bis 14. Juni 2021 30 Jahre deutsch-polnischer Nachbarschaftsvertrag I (01.06.2021) Analyse: 30 Jahre deutsch-polnische grenzüberschreitende Zusammenarbeit Kommentar: Möglichkeiten einer deutsch-polnisch-tschechischen Zusammenarbeit Kommentar: Der deutsch-polnische Vertrag – das Erbe lebt weiter Kommentar: Die deutsch-polnischen Beziehungen aus ungarischer Sicht Covid-19-Chronik, 18. bis 31. Mai 2021 Chronik: 18. bis 31. Mai 2021 Digitalisierung in Polen (18.05.2021) Analyse: Das Corona-Virus digitalisiert den Staat, aber noch nicht die Gesellschaft Dokumentation: Die Kanzlei des Ministerpräsidenten: Digitalisierung im Landesaufbauplan Covid-19-Chronik, 4. bis 17. Mai 2021 Chronik: 4. bis 17. Mai 2021 Die drei schlesischen Woiwodschaften (04.05.2021) Analyse: Die Peripherie der Peripherie  Covid-19-Chronik, 20. April bis 3. Mai 2021 Chronik: 20. April bis 3. Mai 2021 Das polnische Gesundheitswesen (20.04.2021) Analyse: Das polnische Gesundheitswesen Covid-19-Chronik, 13. bis 20. April 2021 Chronik: 13. bis 20. April 2021 Die deutsch-polnischen Handelsbeziehungen (13.04.2021) Analyse: Robustheit trotz Corona. Covid-19-Chronik, 16. März bis 12. April 2021 Chronik: 16. März bis 12. April 2020 Oberschlesien im sozio-ökonomischen Wandel (16.03.2021) Analyse: Abschied von der Kohle Chronik: Covid-19-Chronik, 16. Februar bis 15. März 2021 Chronik: 16. Februar bis 15. März 2021 Der Medienmarkt in Polen II (15.02.2021) Analyse: Der polnische Fernseh- und Radiomarkt Dokumentation: Offener Brief an die Behörden der Republik Polen und an die Parteichefs der politischen Gruppierungen Chronik: Covid-19-Chronik, 2. bis 15. Februar 2021 Chronik: 2. bis 15. Februar 2021 Der Medienmarkt in Polen I (01.02.2021) Analyse: Der Pressemarkt in Polen Chronik: Covid-19-Chronik, 19. Januar bis 1. Februar 2021 Chronik: 19. Januar bis 1. Februar 2021 Regierung und Opposition Anfang 2021 (19.01.2021) Analyse: Die innenpolitische Situation in Polen um die Jahreswende 2020/21 Chronik: Covid-19-Chronik, 15. Dezember 2020 bis 18. Januar 2021 Chronik: 15. Dezember 2020 bis 18. Januar 2021 Die Frauenproteste in Polen (15.12.2020) Analyse: Die politisch-kulturelle Dimension der Frauenproteste in Polen Dokumentation: Das Netzwerk "Landesweiter Frauenstreik": Über uns Dokumentation: Das Netzwerk "Landesweiter Frauenstreik": Forderungen Dokumentation: Erklärung des Präsidenten der Republik Polen, Andrzej Duda, zum Urteil des Verfassungstribunals über das Abtreibungsrecht sowie zu den gesellschaftlichen Reaktionen Covid-19-Chronik: 1. bis 14. Dezember 2020 Chronik: 1. bis 14. Dezember 2020 Symbolpolitik in den Beziehungen Polens zu seinen Nachbarn (01.12.2020) Analyse: Die Politik der Gesten und Bilder in den Außenbeziehungen Polens Covid-19-Chronik, 16. bis 30. November 2020 Chronik: 16. bis 30. November 2020 Die Auseinandersetzung um LGBT in Polen (17.11.2020) Analyse: Die Auseinandersetzung um die Rechte von Angehörigen sexueller Minderheiten in Polen Statistik: Anti-LGBT-Resolutionen in Polen Kommentar: Der homophobe Tsunami in Polen Kommentar: Die Befreiung vom Geschlecht Dokumentation: Die Position der Polnischen Bischofskonferenz zu LGBT+ Covid-19-Chronik: 3. bis 15. November 2020 Chronik: 3. November bis 15. November 2020 Belarus und Polen (03.11.2020) Analyse: Belarus und die komplizierten Beziehungen zu Polen Dokumentation: Erklärung der Regierungen Litauens und Polens zur strategischen Partnerschaft und zu Belarus Dokumentation: Ministerium für Wissenschaft und Hochschulen der Republik Polen: Sondermitteilung für die Bürger der Republik Belarus Chronik: Covid-19-Chronik, 20. Oktober bis 2. November 2020 Chronik: 20. Oktober bis 2. November 2020 Gewerkschaften in Polen (20.10.2020) Analyse: Die fragmentierte Gewerkschaftsbewegung in Polen - das schwierige Erbe von 1989 Chronik: Covid-19-Chronik, 6. – 19. Oktober 2020 Chronik: 6. - 19. Oktober 2020 Die deutsch-polnische Sicherheits- und Verteidigungszusammenarbeit (05.10.2020) Analyse: Deutsch-polnische Sicherheitszusammenarbeit Dokumentation: Interview von Außenminister Maas Chronik: Covid-19-Chronik, 15. September – 5. Oktober 2020 Chronik: 15. September – 5. Oktober 2020 Soziale Gerechtigkeit in Polen (15.09.2020) Analyse: Soziale Gerechtigkeit – eine lange verkannte Komponente der polnischen Transformation Dokumentation: Das Programm der PiS, 2019 (Auszug) Dokumentation: Exposé des Ministerpräsidenten Mateusz Morawiecki, 19. November 2019 (Auszüge) Chronik: Covid-19-Chronik, 1. – 14. September 2020 Chronik: 1. – 14. September 2020 Polen nach dem Wahlmarathon (01.09.2020) Analyse: Die innenpolitische Lage nach Beendigung des Wahlmarathons Chronik: Covid-19-Chronik, 7. Juli – 31. August 2020 Chronik: 7. Juli – 31. August 2020 Die neuen historischen Museen in Polen (07.07.2020) Analyse: Politik im Museum – der Kampf um Deutungshoheiten im polnischen Museumsboom Dokumentation: Prof. Dariusz Stola: Sie reden von Patriotismus und Nation, meinen aber das Interesse der Partei und der Fraktion - Interview, 26. April 2020 Lesehinweis: Paweł Machcewicz: Der umkämpfte Krieg Chronik: Covid-19-Chronik, 16. Juni – 6. Juli 2020 Chronik: 16. Juni – 6. Juli 2020 Polnische Perspektiven auf die deutsche EU-Ratspräsidentschaft 2020 (16.06.2020) Analyse: Die deutsche EU-Ratspräsidentschaft 2020. Polnische Perspektiven und Erwartungen Dokumentation: Ein neues Gleichgewicht für Europa - Was die EU in dieser Krise braucht Dokumentation: "Wir sollten uns gerade jetzt vor einer Spaltung Europas hüten" Dokumentation: Rede von Bundeskanzlerin Merkel zur "Außen- und Sicherheitspolitik in der deutschen EU-Ratspräsidentschaft" Chronik: Covid-19-Chronik, 2. – 15. Juni 2020 Chronik: 2. – 15. Juni 2020 Fehlgeschlagene Präsidentschaftswahl im Mai 2020 (02.06.2020) Analyse: Präsidentschaftswahl in Zeiten der Covid-19-Krise Interview: Die Abmachung öffnet eine wichtige Tür, um die Ergebnisse der kommenden Wahlen anzuzweifeln Chronik: Covid-19-Chronik, 19. Mai – 1. Juni 2020 Chronik: 19. Mai – 1. Juni 2020 Das zivilgesellschaftliche Engagement der Polen (19.05.2020) Analyse: Das zivilgesellschaftliche Engagement der Polen. Historie und Gegenwart Chronik: Covid-19-Chronik, 5. – 18. Mai 2020 Chronik: 5. – 18. Mai 2020 Die polnische Landwirtschaft in Zeiten des Klimawandels (05.05.2020) Analyse: Nachhaltige Landwirtschaft in Polen – Utopie, Chance oder Notwendigkeit? Interview: Den Landwirten sollte am meisten am Klimaschutz liegen, denn sie spüren die Veränderungen am stärksten Chronik: Covid-19-Chronik, 21. April – 4. Mai 2020 Chronik: 21. April – 4. Mai 2020 Die wirtschaftliche und gesellschaftliche Situation in Polen in der Corona-Krise (21.04.2020) Analyse: Die polnische Wirtschaft in der Corona-Krise Analyse: Die Polen in Zeiten der Corona-Krise. Zähneknirschend nach vorne blicken Kommentar: Corona – ein Weg zurück zu alten Bildern? Interview: Lasst uns machen, was nötig ist. Das ist ein Krieg. Chronik: 17. März – 20. April 2020 Die deutsch-polnischen Wirtschaftsbeziehungen (17.03.2020) Analyse: Besser geht’s nicht? Die deutsch-polnischen Wirtschaftsbeziehungen nach 1990 Dokumentation: Pressemitteilung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie - Deutsch-Polnisches Wirtschaftsforum Dokumentation: Das Entwicklungsministerium der Republik Polen: Das Polnisch-Deutsche Wirtschaftsforum – eine neue Qualität der Zusammenarbeit Chronik: 3. – 16. März 2020 Jugend 2020 (03.03.2020) Analyse: Die Jugend in Polen 2020. Lifestyle statt Aufruhr Chronik: 18. Februar – 2. März 2020 Die politische Szene nach den Wahlen 2019 (18.02.2020) Analyse: Die Parteien nach den Parlamentswahlen. Die politische Szene sortiert sich neu Chronik: 4. – 17. Februar 2020 Migrationsland Polen (04.02.2020) Analyse: Polen – vom Auswanderungsland zum Einwanderungsland Chronik: 21. Januar – 3. Februar 2020 Das Konzept des Intermarium und der Drei-Meere-Initiative (21.01.2020) Analyse: Das "Intermarium" und die "Drei-Meere-Initiative" als Elemente des euroskeptischen Diskurses in Polen Dokumentation: Präsident Andrzej Duda auf dem 1. Gipfeltreffen der Drei-Meere-Initiative, Dubrovnik (Kroatien), 25. August 2016 Dokumentation: Präsident Andrzej Duda auf dem Wirtschaftsforum des 3. Gipfeltreffens der Drei-Meere-Initiative in Bukarest (Rumänien), 17. September 2018 Dokumentation: Präsident Andrzej Duda auf dem 4. Gipfeltreffen der Drei-Meere-Initiative in Ljubljana (Slowenien), 6. Juni 2019 Dokumentation: Der Präsident der Europäischen Kommission, Jean-Claude Juncker, auf dem 3. Gipfeltreffen der Drei-Meere-Initiative, Bukarest (Rumänien), 18. September 2018 Dokumentation: Rede von Staatssekretär Andreas Michaelis (Auswärtiges Amt der Bundesrepublik Deutschland) auf dem 4. Gipfeltreffen der Drei-Meere-Initiative, Ljubljana (Slowenien), 6. Juni 2019 Chronik: 17. Dezember 2019 – 20. Januar 2020 Zur Lage der Rechtsstaatlichkeit in Polen (17.12.2019) Analyse: Die Lage der Rechtsstaatlichkeit und der Justiz in Polen Dokumentation: Auszug aus dem Programm von Recht und Gerechtigkeit (Prawo i Sprawiedliwość – PiS) 2019 Chronik: 3. – 16. Dezember 2019 Die polnischen Migranten und der Brexit (03.12.2019) Analyse: Die polnischen Migranten in Großbritannien im Kontext des Brexit Dokumentation: Exposé des Ministerpräsidenten Mateusz Morawiecki vor dem Sejm am 19. November 2019 Chronik: 19. November 2019 – 2. Dezember 2019 Die Sozialpolitik der PiS (19.11.2019) Analyse: Soziale Probleme lösen oder Wähler gewinnen? Die Sozialpolitik der PiS seit 2015 Chronik: 5. – 18. November 2019 Literatur und Politik in Polen (05.11.2019) Analyse: Nobelpreisgekrönt und kritisch beäugt – über den Zusammenhang zwischen Literatur und Politik in Polen Dokumentation: Stellungnahmen zum Literaturnobelpreis für Olga Tokarczuk Dokumentation: Olga Tokarczuk, Nike-Preisträgerin 2015: Leute, fürchtet euch nicht! Dokumentation: Literaturpreise in Polen Chronik: 22. Oktober 2019 – 4. November 2019 Die Parlamentswahlen 2019 (22.10.2019) Analyse: Nach den Parlamentswahlen in Polen – Vollendung der illiberalen Demokratie oder Wiederannäherung der politischen Lager? Chronik: 1. – 21. Oktober 2019 Die Hochschulreform in Polen (01.10.2019) Analyse: Die "Verfassung für die Wissenschaft" – über die Reform des akademischen Sektors in Polen Dokumentation: Reaktionen auf die Hochschulreform Chronik: 17. – 30. September 2019 Polen, China und die Neue Seidenstraße (17.09.2019) Analyse: Polen und die Neue Seidenstraße Dokumentation: II. Sitzung des Polnisch-Chinesischen Gemeinsamen Regierungskomitees Chronik: 3. – 16. September 2019 Polen vor den Parlamentswahlen 2019 (03.09.2019) Analyse: Abdriften in den Autoritarismus? Die Situation in Polen vor den Parlamentswahlen Chronik: 2. Juli 2019 – 2. September 2019 Das "Museum für die Familie Ulma" in Markowa – ein Projekt der polnischen Geschichtspolitik (02.07.2019) Analyse: Ein Museum des Einvernehmens und der öffentlichen Diplomatie: das "Museum für die Polen, die während des Zweiten Weltkrieges Juden gerettet haben – Museum für die Familie Ulma" Dokumentation: Texte der Internetseite des "Museums für die Polen, die während des Zweiten Weltkrieges Juden gerettet haben – Museum für die Familie Ulma", Markowa/Polen Dokumentation: Die Rede des Präsidenten Andrzej Duda zur Eröffnung des "Museums für die Polen, die während des Zweiten Weltkrieges Juden gerettet haben – Museum für die Familie Ulma" in Markowa, 17. März 2016 Chronik: 18. Juni 2019 – 1. Juli 2019 Die katholische Kirche in der Krise (18.06.2019) Analyse: Polens katholische Kirche im Krisenzustand Dokumentation: Das Gericht kommt Chronik: 4. – 17. Juni 2019 Nach der Wahl zum Europäischen Parlament – Rückblick und Ausblick (04.06.2019) Analyse: Die Wahl zum Europäischen Parlament 2019: ein Erfolg für die PiS Chronik: 21. Mai 2019 – 3. Juni 2019 Die polnische Ostpolitik unter der PiS-Regierung (21.05.2019) Analyse: Nationale Geschichtspolitik, restriktive Sicherheit und illiberale Demokratie – die polnische Ostpolitik unter der PiS-Regierung Dokumentation: Das Außenministerium der Republik Polen: Ostpolitik Dokumentation: Das Außenministerium der Republik Polen: Östliche Partnerschaft Chronik: 7. – 20. Mai 2019 Frauen in der polnischen Politik (07.05.2019) Analyse: Frauen in der polnischen Politik am Beispiel der Außenpolitik und der territorialen Selbstverwaltungswahlen 2018 Chronik: 16. April 2019 – 6. Mai 2019 Sicherheitspolitische Vorstellungen in Polen, Frankreich und Deutschland (16.04.2019) Analyse: Der lange Weg zu einer neuen europäischen Sicherheitsordnung. Gemeinsamkeiten und Unterschiede in den sicherheitspolitischen Vorstellungen in Polen, Frankreich und Deutschland Chronik: 2. – 15. April 2019 Reflexionen über Nachbarschaft (02.04.2019) Analyse: Die unnachbarschaftlichen Polen. Über eine entzweite Gesellschaft Chronik: 19. März 2019 – 1. April 2019 Lesehinweis: Jahrbuch Polen 2019 Nachbarn Parteienlandschaft in Bewegung (19.03.2019) Analyse: Tauziehen auf der politischen Bühne – etablierte Parteien, neue Bündnisse und junge Initiativen Chronik: 5. – 18. März 2019 Die Justizreform in Polen und die Bedeutung des Politischen im Justizwesen (05.03.2019) Analyse: Warum höchstrichterliche Justiz und Verfassungsgerichtsbarkeit politisch sind und sein müssen. Und warum man mit Verweis auf Deutschland die polnische Justizreform nicht rechtfertigen kann Chronik: 19. Februar – 4. März 2019 Die demographische Entwicklung Polens (19.02.2019) Analyse: Die demographische Entwicklung Polens: Herausforderungen und Konsequenzen Chronik: 5. – 18. Februar 2019 Die polnische Klima- und Energiepolitik (05.02.2019) Analyse: "Grüner Konservatismus"? Über die polnische Klima- und Energiepolitik Nachruf: Würdigung von Paweł Adamowicz (1965 – 2019) - Ein Oberbürgermeister, der Hoffnung machte Chronik: 15. Januar 2019 – 4. Februar 2019 Die jungen Polen und die offene Gesellschaft (15.01.2019) Analyse: Der Wert der offenen Gesellschaft in den Einstellungen der jungen Polen Chronik: 18. Dezember 2018 – 14. Januar 2019 Wahlmarathon 2018 bis 2020 (04.09.2018) Analyse: Der herbstliche Beginn eines Wahlmarathons in Polen Chronik: 3. Juli 2018 – 3. September 2018

Dokumentation: Über die Lage in der Ukraine: Pressekonferenz von Präsident Andrzej Duda nach der Sitzung des Nationalen Sicherheitsrates, 2. März 2022 Polen-Analyse Nr. 290

/ 6 Minuten zu lesen

Auf einer Pressekonferenz am 2. März verurteilte der polnische Präsident Andrzej Duda den russischen Überfall auf die Ukraine und rief dazu auf, alle Geflüchteten, die aus der Ukraine kommen, zu unterstützen.

Andrzej Duda, Präsident der Republik Polen, spricht am ukrainisch-polnischen Grenzübergang in Korczowa zu Medienvertretern, während im Hintergrund Geflüchtete auf ihre Einreise nach Polen warten. (© picture-alliance/dpa, Kay Nietfeld)

Guten Tag, meine Damen und Herren,
gerade endete die Sitzung des Nationalen Sicherheitsrates (Rada Bezpieczeństwa Narodowego  –RBN ), auf der die Lage in der Ukraine behandelt wurde, der russische Überfall auf die Ukraine, der Krieg, der dort jetzt herrscht. Und natürlich in diesem Zusammenhang auch die Situation in der Republik [Polen, d. Übers.], das Problem der Flüchtlinge, das heute zu unserem Alltag gehört. Alle diese Fragen haben wir im Detail besprochen. Natürlich hat sich der Rat zur Geheimhaltung verpflichtet, daher kann ich keine Einzelheiten bekanntgeben.

Dies kann ich aber sagen: Ich konnte allen Teilnehmern, den Vertretern der Regierung, dem Ministerpräsidenten, den Ministern für die sehr gründlichen, detaillierten Aussagen und Antworten auf alle gestellten Fragen danken. Und den Vertretern der parlamentarischen Opposition – das heißt insgesamt aller Fraktionen und Parlamentarierkreise – für die sehr konstruktive und sehr ernsthafte Einstellung und Herangehensweise danken. […]

Wir haben, wie gesagt, alle Fragen rund um die inneren Angelegenheiten detailliert besprochen, auf welche Art und Weise wir handeln. Im Übrigen sind alle Vertreter der Fraktionen und Parlamentarierkreise im Bereich der Flüchtlingshilfe tätig, dafür danke ich ebenfalls vielmals. Alle konnten sich zu diesem Thema äußern, denn sie kannten die Situation aus eigener Anschauung – das zum ersten.

Zum zweiten haben wir auch vorgestellt, wie es auf internationaler Ebene aussieht, wie unsere Gespräche mit unseren Partnern aussehen, wie diese Frage im Nordatlantikbündnis aussieht, wie es aussieht, was die Europäische Union betrifft. Ich habe die Vorsitzenden, die Abgeordneten, die – natürlich – zu unterschiedlichen politischen Gruppierungen, auch auf europäischer Ebene, gehören, gebeten, unter ihren Kollegen im Ausland Lobbyarbeit dafür zu betreiben, dass der Ukraine der Status des Beitrittskandidaten zur Europäischen Union zuerkannt wird, was auch [der ukrainische, d. Übers.] Präsident Wolodymyr Selenskyj offiziell beantragt hat sowie auch ich und neun Präsidenten dies in den letzten Tagen unterstützt haben. Ein entsprechender Brief wurde von mir und den Präsidenten in den letzten Tagen an die Europäische Kommission und den Europäischen Rat gerichtet.

Ich hoffe, dass das zugunsten der Ukraine erwogen wird. Das ist für die Ukraine und die Ukrainer heute, die für ihre Freiheit kämpfen, für den Fortbestand ihres Staates, von außerordentlicher Bedeutung, um ihre Moral zu stärken, so dass sie wissen, dass die Europäische Union bei ihnen ist, dass sie ja die prowestliche Richtung heute mit ihrem eigenen Blut verteidigen, wenn sie ihren Staat verteidigen, dass wir für sie offen sind. Ich meine, das ist sehr wichtig.

Ich will sehr deutlich unterstreichen: Polen hat nicht die Absicht, sich an dem Krieg zu beteiligen. Ich bitte Sie, diese Befürchtungen nicht zu haben, und ich bitte, auf solche Informationen, dass wir uns irgendwo dafür bereit machen würden, dass wir am Krieg teilnehmen wollen, dass irgendwer jetzt polnische Soldaten in den Krieg schicken wolle oder dass Polen die Absicht habe, polnisches Kriegsgerät in den Krieg zu schicken – ich bitte darum, auf solche Informationen nicht zu hören. Polnische Soldaten begeben sich keinesfalls in den Krieg und ich bin fest davon überzeugt, dass sie nicht werden kämpfen müssen.

Selbstverständlich, wenn wir unser Land werden verteidigen müssen, dann werden wir unser Land verteidigen. Aber es weist gleichermaßen nichts darauf hin, dass wir angegriffen werden sollen. Ich will das sehr deutlich unterstreichen. Wir sind Teil des Nordatlantikpaktes. Der Präsident der Vereinigten Staaten und der ganze Nordatlantikpakt erneuern jedes Mal beharrlich die Garantie des Artikel 5: Wenn ein Staat des Nordatlantikpaktes angegriffen wurde, bedeutet das de facto einen Weltkrieg. Also besteht eigentlich nicht die Wahrscheinlichkeit, dass eine solche Situation eintreten könnte – auch hier beruhige ich alle.

Dagegen ist in der Ukraine die Lage tatsächlich sehr schwierig – sie brauchen unsere Unterstützung sehr, sie brauchen unser Herz sehr. Für Herz und Unterstützung für sie danke ich allen, die das gewähren, außerordentlich. Ich bin dafür außerordentlich dankbar.

Ich will auch beruhigen, dass es keinen Beweis dafür gibt – denn es kamen solche Zweifel auf, dass Ausländer, die heute als Flüchtlinge aus der Ukraine zu uns kommen und keine ukrainischen Staatsbürger sind, sondern Bürger anderer Staaten, Indien und vieler anderer – Bürger aus 70 Staaten wurden bislang in der Menge der halben Million Flüchtlinge, die in unser Land kam, festgestellt – aber bei keinem von ihnen haben bisher unsere Grenzdienste festgestellt, dass einer aus Belarus kam.

Vielfach habe ich schon die Sorge gehört, dass sich die Migranten, die vor kurzem von den belarussischen Machthabern an die polnische Grenze getrieben wurden, nun in die Ukraine begeben und zusammen mit der Flüchtlingswelle nach Polen gehen würden. Wir haben keinen Beweis, dass das stattfindet. Bei der Überprüfung – und es ist eine sehr genaue Überprüfung – wurde so etwas kein einziges Mal festgestellt.

Es ist allerdings so – das gebe ich bekannt –, dass auf dem Gebiet der Ukraine, an den ukrainischen Universitäten zum Beispiel einige Zehntausend Studenten sind. Gerade gestern hat mich der Premierminister von Indien, mit dem ich sprach, informiert, dass sie 14.000 Studenten haben – ein Student aus Indien ist übrigens gestern in Charkiw [Ukraine, d. Übers.] infolge einer Explosion ums Leben gekommen – und diese jungen Menschen fliehen ganz einfach vor dem Krieg und treffen auf unserem Gebiet ein.

Ich bitte darum, sie mit aller Offenheit aufzunehmen, so wie wir alle anderen Flüchtlinge aufnehmen. Bitte keine Befürchtungen haben – diese Menschen brauchen auch Hilfe. Aus Indien kam ein Sondergesandter des Premierministers, der die Aktion koordiniert. Bereits gestern sind 400 indische Studenten ins Flugzeug gestiegen und nach Hause zurückgekehrt. Wir arbeiten hier mit anderen Regierungen zusammen, wir arbeiten mit den Botschaften zusammen.

Die Botschaften entsenden ihre Konsuln an die Grenze, damit sie koordinieren und ihre Bürger zusammenholen. So ist die Situation. Die Ukraine ist ein großes, ein riesiges Land, doppelt so groß wie Polen, es haben sich dort viele Menschen aus dem Ausland aufgehalten und wurden so Opfer des russischen Überfalls. Sie kommen zu uns, sie wollen ihr Leben retten. Helfen wir ihnen, seien wir ihnen gegenüber freundlich, gegenüber allen, die zu uns aus der Ukraine kommen.
Vielen Dank.

Herr Präsident, was ist mit dem Verteidigungsgesetz? [Gesetzesentwurf der Regierung, der u.a. höhere Verteidigungsausgaben und die Einführung eines freiwilligen Grundwehrdienstes vorsieht. Die Erste Lesung im Sejm steht kurz bevor. Außerdem ist die Aufstockung der Anzahl der Soldaten im Gespräch; d. Übers.] […]
[…] – natürlich hat niemand gesagt, dass man im Verlauf der parlamentarischen Arbeiten nicht diskutieren oder dass es nicht irgendwelche Vorschläge geben werde. Aber alle haben übereinstimmend gesagt, dass das Gesetz sehr notwendig ist, dass es selbstverständlich ist, dass wir unsere Sicherheit durch Vergrößerung des Potentials unserer Armee, auch durch Erhöhung der Mittel dafür, stärken müssen, damit die Armee bestmöglich, modern ausgestattet wird, damit sie in der Lage ist, Polen nötigenfalls zu verteidigen. Natürlich in langfristiger Perspektive, denn das ist ein Prozess, der fortwährend dauert.

Heute sind bei uns Bündnispartner präsent, die hier zum Schutz unserer Sicherheit stehen – unsere NATO-Partner, vor allem die US-amerikanischen Streitkräfte. Es ist [hier; d. Übers.] also sicher, aber ich möchte, dass wir die Polnischen Streitkräfte dahin bringen, dass wir unsere Sicherheit allein mit den Kräften unserer Armee garantieren können. Ich glaube, dass das Gesetz dabei hilft, dass sich dank dieses Gesetzes dieses Problem lösen lässt.

Es gab Stimmen, dass die Ausarbeitung dieses Gesetzes in der Weise notwendig sei, dass die Haltung der gesamten politischen Bühne einheitlich sei, das heißt unabhängig, wer die nächsten Wahlperioden regieren wird, dass der Modernisierungsplan, der Plan, die Sicherheit Polens zu erhöhen, ganz einfach systematisch und ruhig realisiert werde. […]

Übersetzung aus dem Polnischen: Silke Plate
Quelle: Prezydent Rzeczypospolitej Polskiej [Der Präsident der Republik Polen]. Externer Link: https://www.prezydent.pl/aktualnosci/wypowiedzi-prezydenta-rp/wystapienia/prezydent-apeluje-by-dzialac-na-rzecz-czlonkostwa-ukrainy-w-ue,49831 (abgerufen am 05.03.2022).

Fussnoten

Weitere Inhalte