Meine Merkliste

Was wissen Sie über Russland?

Die Basilius-Kathedrale am südlichen Ende des Roten Platzes gilt als eines der Wahrzeichen Moskaus.

Ist Russland eine Demokratie oder Autokratie? Wodurch wird das Russlandbild in den deutschen Medien dominiert? Testen Sie in 10 Fragen Ihr Russlandwissen.

Weiter

Erläuterung

Nachdem die Russische Föderation im Jahr 1996 dem Europarat beigetreten ist und die Europäische Menschenrechtskonvention (EMRK) anerkannt hat, ist das Land an Art. 6 EMRK gebunden, der das faire Verfahren zum Bürgerrecht erhebt.

Mehr Information

Weiter
Weiter

Erläuterung

Russland ist mit offiziell 185 verschiedenen ethnischen Gruppen ein Vielvölkerstaat. Außer der nominell größten Gruppe der ethnischen Russen (111 Mio. = 80.9 Prozent der Bevölkerung, Zahlen des Zensus von 2010), zählen vier weitere Gruppen jeweils mehr als eine Million Menschen: die Tataren (5,3 Mio. = 3,9 Prozent), Ukrainer (2,9 Mio. = 2 Prozent), Baschkiren (1,7 Mio. = 1,2 Prozent), Tschuwaschen (1,6 Mio. = 1,1 Prozent), Tschetschenen (1,4 Mio. = 0,9 Prozent) und Armenier (1,1 Mio. = 0,8 Prozent).

Mehr Information

Weiter
Weiter

Erläuterung

Im 18. Jahrhundert wurden russische Herrscher, vor allem Peter der Große und Katharina II., zu Lieblingen der westlichen Aufklärer. Die russischen Herrscher maßen nun das Reich im Wesentlichen mit den abendländischen Kriterien der Effizienz. Das Land begab sich auf eine Aufholjagd, um den Rückstand gegenüber dem wirtschaftlich und technologisch davoneilenden Westen zu beseitigen.

Mehr Information

Weiter
Weiter

Erläuterung

Der russische Staatschef setzt sich gerne medienwirksam in Szene: Er jagt Tiger, zieht einen riesigen Hecht aus dem eiskalten Wasser oder fliegt mit Kranichen über Sibirien. Es gibt zahlreiche Fotos von Putin, auf denen er sich als starker Mann Russlands und als patriotische Vaterfigur präsentiert. All diese Bilder zielen in erster Linie auf die russische Öffentlichkeit ab, kommen aber auch deutschen Medien und deren Drang zur Personalisierung von Politik sehr entgegen.

Mehr Information

Weiter
Weiter

Erläuterung

Im Zuge der Expansion des Zarenreichs nach Osten stieß Russland im 17. Jahrhundert in Nordostasien auf die Einflusssphäre Chinas. Im Vertrag von Nerčinsk (1689) legten beide Imperien erstmalig ihren gemeinsamen Grenzverlauf fest. Russland setzte sich Mitte des 19. Jahrhunderts über den Vertrag hinweg, als es mit einer militärischen Expedition in das linksufrige Amur-Gebiet vorstieß.

Mehr Information

Weiter
Weiter

Erläuterung

Zu den offiziellen Regierungseinrichtungen in Russland zählen die Präsidialadministration und das Ministerkabinett. Die Administration bildet das politisch wichtigste Herrschaftszentrum. Die sowjetischen Muttermale der neuen Organe bleiben dabei unverkennbar. Neben den offiziellen Akteuren gibt es eine zweite Säule der Macht in Russland: eine Art mitregierende geheime Oligarchie. Beide Machtsäulen versuchen ihren Einfluss zu vergrößern - durch die "Vertikale der Macht" oder Interessenkartelle.

Mehr Information

Weiter
Weiter

Erläuterung

Nahezu 90 Prozent aller Bürger informieren sich vorwiegend über das Fernsehen. Spätestens seit den frühen 2000er-Jahren setzt der Kreml auf Kontrolle über die Kraft der Bilder. In den 1990er-Jahren gab es für viele Sender eine kurze Zeit der Unabhängigkeit. Doch schon kurz nach Putins Machtantritt im Jahr 2000 sicherte sich die Staatsführung wieder die Medien als Machtinstrument.

Mehr Information

Weiter
Weiter

Erläuterung

Die Russländische Föderation besteht heute nach einer Gebietsreform und der Annexion der Halbinsel Krim aus 85 Föderationssubjekten ("Länder"; 1993 waren es noch 89). Zu den 85 werden auch die Republik Krim und die Stadt föderaler Bedeutung Sewastopol gezählt, deren Annexion völkerrechtlich nicht anerkannt sind.

Mehr Information

Weiter
Weiter

Erläuterung

Im Spannungsfeld zwischen Opposition und Lokalprotest lässt sich in den letzten Jahren ein neues Phänomen beobachten: Ein Format entsteht lokal und wird rasch landesweit aufgegriffen, ohne dass die Aktionen zentral koordiniert würden. Ein frühes Beispiel dafür waren die als "Strategie-31" bekannten Aktionen für die in Artikel 31 der Verfassung verankerte Versammlungsfreiheit.

Mehr Information

Weiter
Weiter

Erläuterung

Alexej Nawalnyj galt als Hoffnungsträger der Opposition - bis er als Präsidentschaftskandidat von den Wahlen ausgeschlossen wurde. Von Resignation kann jedoch keine Rede sein. Der Anti-Korruptionsaktivist stellte nicht nur mit seinem Aufruf zum Wahlboykott eine Herausforderung für die Regierung dar.

Mehr Information

Weiter

Ihre Auswertung

Im Jahr 1996 ist die Russische Föderation dem Europarat beigetreten…

Erläuterung

Nachdem die Russische Föderation im Jahr 1996 dem Europarat beigetreten ist und die Europäische Menschenrechtskonvention (EMRK) anerkannt hat, ist das Land an Art. 6 EMRK gebunden, der das faire Verfahren zum Bürgerrecht erhebt.

Mehr Information

Russland ist ein Vielvölkerstaat. Neben den Russen gehören über …

Erläuterung

Russland ist mit offiziell 185 verschiedenen ethnischen Gruppen ein Vielvölkerstaat. Außer der nominell größten Gruppe der ethnischen Russen (111 Mio. = 80.9 Prozent der Bevölkerung, Zahlen des Zensus von 2010), zählen vier weitere Gruppen jeweils mehr als eine Million Menschen: die Tataren (5,3 Mio. = 3,9 Prozent), Ukrainer (2,9 Mio. = 2 Prozent), Baschkiren (1,7 Mio. = 1,2 Prozent), Tschuwaschen (1,6 Mio. = 1,1 Prozent), Tschetschenen (1,4 Mio. = 0,9 Prozent) und Armenier (1,1 Mio. = 0,8 Prozent).

Mehr Information

Zar Peter I. öffnete bekanntlich das Fenster zum Westen. 1767 definierte Zarin Katharina II. Russland schließlich als…

Erläuterung

Im 18. Jahrhundert wurden russische Herrscher, vor allem Peter der Große und Katharina II., zu Lieblingen der westlichen Aufklärer. Die russischen Herrscher maßen nun das Reich im Wesentlichen mit den abendländischen Kriterien der Effizienz. Das Land begab sich auf eine Aufholjagd, um den Rückstand gegenüber dem wirtschaftlich und technologisch davoneilenden Westen zu beseitigen.

Mehr Information

Das Russlandbild in den deutschen Medien wird dominiert durch…

Erläuterung

Der russische Staatschef setzt sich gerne medienwirksam in Szene: Er jagt Tiger, zieht einen riesigen Hecht aus dem eiskalten Wasser oder fliegt mit Kranichen über Sibirien. Es gibt zahlreiche Fotos von Putin, auf denen er sich als starker Mann Russlands und als patriotische Vaterfigur präsentiert. All diese Bilder zielen in erster Linie auf die russische Öffentlichkeit ab, kommen aber auch deutschen Medien und deren Drang zur Personalisierung von Politik sehr entgegen.

Mehr Information

In welchem Jahr legten Russland und China erstmalig ihren gemeinsamen Grenzverlauf fest?

Erläuterung

Im Zuge der Expansion des Zarenreichs nach Osten stieß Russland im 17. Jahrhundert in Nordostasien auf die Einflusssphäre Chinas. Im Vertrag von Nerčinsk (1689) legten beide Imperien erstmalig ihren gemeinsamen Grenzverlauf fest. Russland setzte sich Mitte des 19. Jahrhunderts über den Vertrag hinweg, als es mit einer militärischen Expedition in das linksufrige Amur-Gebiet vorstieß.

Mehr Information

Die Politologin Margareta Mommsen beschreibt das "System Putin" als eine Mischung aus…

Erläuterung

Zu den offiziellen Regierungseinrichtungen in Russland zählen die Präsidialadministration und das Ministerkabinett. Die Administration bildet das politisch wichtigste Herrschaftszentrum. Die sowjetischen Muttermale der neuen Organe bleiben dabei unverkennbar. Neben den offiziellen Akteuren gibt es eine zweite Säule der Macht in Russland: eine Art mitregierende geheime Oligarchie. Beide Machtsäulen versuchen ihren Einfluss zu vergrößern - durch die "Vertikale der Macht" oder Interessenkartelle.

Mehr Information

Nahezu 90 Prozent aller Bürger in Russland informieren sich vorwiegend über…

Erläuterung

Nahezu 90 Prozent aller Bürger informieren sich vorwiegend über das Fernsehen. Spätestens seit den frühen 2000er-Jahren setzt der Kreml auf Kontrolle über die Kraft der Bilder. In den 1990er-Jahren gab es für viele Sender eine kurze Zeit der Unabhängigkeit. Doch schon kurz nach Putins Machtantritt im Jahr 2000 sicherte sich die Staatsführung wieder die Medien als Machtinstrument.

Mehr Information

Die Annexion welcher Gebiete wird von der internationalen Staatengemeinschaft nicht anerkannt?

Erläuterung

Die Russländische Föderation besteht heute nach einer Gebietsreform und der Annexion der Halbinsel Krim aus 85 Föderationssubjekten ("Länder"; 1993 waren es noch 89). Zu den 85 werden auch die Republik Krim und die Stadt föderaler Bedeutung Sewastopol gezählt, deren Annexion völkerrechtlich nicht anerkannt sind.

Mehr Information

Wofür steht „Strategie-31“?

Erläuterung

Im Spannungsfeld zwischen Opposition und Lokalprotest lässt sich in den letzten Jahren ein neues Phänomen beobachten: Ein Format entsteht lokal und wird rasch landesweit aufgegriffen, ohne dass die Aktionen zentral koordiniert würden. Ein frühes Beispiel dafür waren die als "Strategie-31" bekannten Aktionen für die in Artikel 31 der Verfassung verankerte Versammlungsfreiheit.

Mehr Information

Der nationalliberale Oppositionspolitiker Alexej Nawalny wurde …

Erläuterung

Alexej Nawalnyj galt als Hoffnungsträger der Opposition - bis er als Präsidentschaftskandidat von den Wahlen ausgeschlossen wurde. Von Resignation kann jedoch keine Rede sein. Der Anti-Korruptionsaktivist stellte nicht nur mit seinem Aufruf zum Wahlboykott eine Herausforderung für die Regierung dar.

Mehr Information