Meine Merkliste

Lagepläne

Frauen-KZ Ravensbrück Biografien der Überlebenden Rosa D. Philomena Franz Kató Gyulai Ilse Heinrich Lisl Jäger Anita Köcke Irmgard Konrad Elisabeth Kunesch Gertrud Müller Stella Nikiforova Genowefa Olejniczak Georgia Peet-Taneva Zofia Pocilowska Barbara Reimann Edith Sparmann Schura Terletska Essays zum historischen Kontext Illegaler Brief aus dem KZ Zeichnungen von Violette Lecoq Gedenkstätte Ravensbrück Audio-Interviews Dokument: Bewerbung als Aufseherin Lagepläne Links ins Internet Redaktion Bildnachweis

Lagepläne

/ 1 Minute zu lesen

1939 begann der Bau des KZ-Ravensbrück, das bis 1945 immer wieder erweitert wurde. Die Zahl der Baracken stieg. Hier finden Sie zwei Lagepläne – aus den Jahren 1945 und 2000.

Frauen-KZ Ravensbrück und Jugend-KZ Uckermark

Plan des Lagers Ravensbrück, angefertigt von der französischen Inhaftierten Anise Postel Vinay nach einem Luftbild der Alliierten vom 23. März 1945. (© Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück)

Baugeschichte des Konzentrationslagers Ravensbrück. Das KZ im Jahr 1945, Rekonstruktionsversuch. Gesamtplan: Funktionen und Bauzeiten. (© Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück)

Fussnoten