Meine Merkliste

Ravensbrück – Überlebende erzählen

Am 23. April 1945 wurde das KZ Ravensbrück befreit. Von 1939 bis 1945 waren dort über 140.000 Frauen, Kinder und Männer inhaftiert. Zum Lager gehörte ein Frauen-KZ, eines der größten des NS-Regimes, ein abgetrenntes, kleineres Männerlager sowie in unmittelbarer Nähe das Jugend-KZ Uckermark. In das Frauen-KZ wurden Frauen aus über 20 Nationen deportiert und klassifiziert: "Politische", Jüdinnen, Sinti und Roma, Zeugen Jehovas, vermeintlich "Asoziale". Sie wurden ihrer gesellschaftlichen Position beraubt und gedemütigt, sie wurden geschlagen, gefoltert und ermordet. Zehntausende der Häftlinge - Frauen, Jugendliche, Kinder und Männer - haben die Befreiung des KZ im April 1945 nicht mehr erlebt. Sie starben in Ravensbrück. 16 Überlebende erzählen von ihrer Inhaftierung in Ravensbrück und Uckermark. Ihre Berichte sind Basis dieses audio-visuellen Projekts in Form eines Flash-Films: Eine "visuelle Interpretation" der Erinnerungen - ohne dokumentarischen Charakter, sondern eine Verdichtung des Erzählten. In Ergänzung finden Sie Essays, die den historischen Kontext bilden. Dieses Angebot wird momentan überarbeitet.

Erscheinungsdatum:

Porträts der Zeitzeuginnen

Frauen-KZ Ravensbrück

"Zusammengepfercht, wie die Heringe in der Büchse."

Ab 1944 beginnt auch in Ungarn die Deportation der jüdischen Bevölkerung. Rosa lebt mit ihrer Familie in Budapest. Am 9. November 1944 wird die 18-Jährige zu Hause abgeholt – sie kommt nach…

Frauen-KZ Ravensbrück

"Das Blut stockte. Die Seele war kaputt."

Philomena wächst in einer renommierten Musikerfamilie auf, einer Sinti-Familie. Im März 1943 wird sie von der Gestapo verhaftet. Über Auschwitz kommt sie nach Ravensbrück, wo sie ihre Schwester…

Frauen-KZ Ravensbrück

"Jeder Tag dort war wie die Unendlichkeit."

Kató wird 1919 in Budapest in einer jüdischen Familie geboren. Spätestens mit der deutschen Besetzung Ungarns 1944 ändert sich alles. Kató und ihre Schwester werden deportiert – sie kommen nach…

Frauen-KZ Ravensbrück

"Das hieß arbeitsscheu."

Ilse wird 1924 bei Wismar geboren. Schon früh muss sie bei der Feldarbeit mithelfen – die Stiefmutter hat nur wenig für Ilse übrig. Ilse reißt immer wieder aus und wird deshalb als…

Frauen-KZ Ravensbrück

"Ich weiß nicht, wie viel Tausende Frauen wir waren."

Irmgard wächst in Breslau auf. Ihr Vater ist jüdischer Herkunft. Sie ist politisch aktiv und schließt sich dem Sozialistischen Jugendverband an. Ab 1941 muss Irmgard den Judenstern tragen und…

Frauen-KZ Ravensbrück

"Wir waren ja keine Menschen für die SS."

Die Eltern von Elisabeth gehören beide der KPD an, und auch Elisabeth ist politisch aktiv. Bei den Pionieren klebt sie Flugblätter und nimmt an Kundgebungen teil. Sie bringt zwei Kinder zur Welt,…

Frauen-KZ Ravensbrück

"Du bist noch so jung. Du darfst noch nicht sterben."

Gertrud ist schon früh politisch aktiv: 1933 wird die 18-Jährige zum ersten Mal verhaftet. Doch Gertrud und ihr Mann Hans leisten weiterhin Widerstand gegen den Faschismus. Im Juni 1942 werden beide…

Frauen-KZ Ravensbrück

"Frauen aller Nationalitäten haben mich versteckt."

Stella kommt mit vier Jahren ins KZ Ravensbrück – gemeinsam mit ihrer Mutter. Doch die Mutter wird im Lager ermordet. Die anderen Häftlingsfrauen kümmern sich um Stella, sie geben ihr Essen und…

Frauen-KZ Ravensbrück

"Ich habe Angst vor dem Tod gehabt."

Genowefa wird 1923 in Posen geboren. Mit 12 Jahren schließt sie sich den Pfadfindern an: Sie versorgen Menschen, die bereits von den Faschisten verfolgt werden. Genowefa wird verraten. Es folgen…

Frauen-KZ Ravensbrück

"Die Frauen mussten nackt an dem SS-Mann vorbeigehen."

In Barbaras Familie sind alle politisch aktiv. Im Herbst 1933 wird der Vater verhaftet – drei Tage später ist er tot. Trotzdem engagiert sich auch Barbara. Sie schreibt Anti-Kriegsbriefe an…

Frauen-KZ Ravensbrück

"Dann wurdest du kahl geschoren."

Edith wächst in Liberec auf. Mit 14 Jahren wird sie Mitglied der Kommunistischen Jugend. 1941 schließt Edith ihre Friseurlehre ab, doch noch im selben Jahr werden sie und ihre Mutter von der Gestapo…