Meine Merkliste

Soziale Stadt

Soziale Stadt

Die Debatten um eine zunehmende soziale Benachteiligung von Teilen der Bevölkerung und der sozialräumlichen Segregation in deutschen Großstädten haben unterstrichen, dass wichtige Entscheidungen für die Zukunft des Zusammenlebens in den Städten auf politischer Ebene fallen werden. Seit 1999 gibt es das Bund-Länder-Programm "Soziale Stadt". Mit ihm und dem Konzept des "Quartiersmanagements" sollen soziale Probleme in besonders von Armut und Arbeitslosigkeit betroffenen innerstädtischen Wohngebieten gemindert werden. Dafür sollen die Akteure vor Ort besser vernetzt und bürgerschaftliche Potenziale mobilisiert werden. Das Leitbild und die Effektivität des Programms allerdings sind umstritten. Gegen den Hinweis auf die Rolle des Programms als wichtiger Impulsgeber für ein Eingreifen in wirtschaftliche wie soziale Abwärtsspiralen steht die Kritik an der Oberflächlichkeit und Wirkungslosigkeit der getroffenen Maßnahmen.