Meine Merkliste Geteilte Merkliste PDF oder EPUB erstellen

RegionALLE: ESC-Flair mit KONSTRAKTA und Zemlja Gruva | bpb.de

RegionALLE: ESC-Flair mit KONSTRAKTA und Zemlja Gruva Tiny Concert and Talk mit Sängerin Konstrakta

Datum der Veranstaltung Donnerstag, 09. November 2023
Uhrzeit der Veranstaltung 20:00 – 21:30 Uhr
Ort der Veranstaltung Bonn, bpb:medienzentrum
Download-Link: Termin herunterladen

Über die Veranstaltung

Europas Südosten und seine kulturpolitischen Hintergründe mittels der Sprache der Musik verstehen: darum geht es in der Reihe „RegionAlle“ der Projektgruppe Mittel-, Ost- und Südosteuropa.

Nach sehr erfolgreichen Auftritten von Marko Šelić Marčelo, Ida Prester und Merima Ključo & Jelena Milušić, findet die „RegionALLE“ ihren Höhepunkt mit einem Auftritt der regional beliebten und international bekannten Sängerin KONSTRAKTA.

Hinter dem Pseudonym Konstrakta verbirgt sich Ana Đurić, eine ehemalige Architektin, die sich zur Songwriterin, Komponistin und Sängerin wandelte.

Als Mitglied der gefeierten alternativen serbischen Band „Zemlja gruva“ hat sie bereits auf einigen der renommiertesten Musikfestivals des westlichen Balkans gespielt, darunter auch als Vorgruppe beim letzten Live-Konzert von Amy Winehouse in Belgrad im Jahr 2011. Seit ihrem Schritt in die Solokarriere im Jahr 2020 nähert sich Konstrakta der Musik mit einem Ausdruck, der multimedialer und konzeptioneller Kunst gleicht.

Mit ihrem künstlerischen Mut und ihrer unkonventionellen Verbindung von Bühnenpräsenz, Texten und Musik hat Konstrakta die Region in Aufregung versetzt. Auf subtile Weise übt sie Kritik an der Unterhaltungsindustrie, der Gesellschaft und Verschwörungstheorien. In ihren selbst verfassten Texten greift Konstrakta zeitgenössische, soziale und emotionale Phänomene der post-postsozialistischen Gesellschaften auf und verleiht ihnen mittels Musik eine universelle Hörbarkeit.

Konstrakta vertrat Serbien bei der Eurovision 2022, wo sie mit dem Lied "In Corpore Sano" den 5. Platz erreichte. Auch wenn sie den Eurovisions-Titel nicht gewann, blieb ihre künstlerische Leistung sehr beachtet und sie wurde über Nacht zum internationalen Star. Sie wurde in Turin mit dem "Marcel Bezençon"-Preis für die beste künstlerische Leistung ausgezeichnet und erhielt zwei weitere Preise für den besten Text und den innovativsten Song.

Hintergrundwissen über die Rolle von Pop und Rock im jugoslawischen „Coca-Cola-Sozialismus“ und ihren Einfluss auf die soziopolitische Gegenwart in Südosteuropa als gesellschaftliches Sprachrohr vermitteln wissenschaftliche Texte, die das Projekt RegionALLE begleiten und zu jedem Konzert unter diesem Link veröffentlicht werden:
Interner Link: https://www.bpb.de/die-bpb/ueber-uns/standorte/519907/regionalle/

Hinweise zur Veranstaltung

Veranstaltungsadresse:
bpb:medienzentrum, Adenauerallee 86, 53113 Bonn

Wichtiger Hinweis: Das bpb:medienzentrum wird bei dem Konzert nicht bestuhlt sein. Für Personen, die nicht stehen können, werden Stühle zur Verfügung gestellt.

Veranstalter:
bpb/Projektgruppe Mittel-, Ost- und Südosteuropa

Pressekontakt:
Journalistinnen und Journalisten wenden sich bitte an die Interner Link: Pressestelle.

Hinweise zur Teilnahme:
Teilnahmegebühr: kostenfrei
Eine Anmeldung ist erforderlich.

Weitere Inhalte

Auf-/Vorführung (Musik, Theater, Kino)

bpb:unplugged

Im Rahmen von bpb:unplugged präsentieren wir politische Musikerinnen und Musiker. Wir hören zu, singen mit und sprechen mit ihnen über das Leben in Deutschland und Zukunft der Welt. Im Austausch…

Artikel

RegionALLE

Mit der Konzertreihe RegionALLE macht die bpb seit März 2023 auch Stimmen aus Mittel-, Ost- und Südosteuropa hörbar.

Kriege und Konflikte

Bosnien-Herzegowina

Bosnien-Herzegowina ist durch die Machtkämpfe konkurrierender ethnopolitischer Parteien tief gespalten. Angesichts eines dysfunktionalen politischen Systems, schlechter wirtschaftlicher Aussichten…

Dossier

Südosteuropa

Der Balkan steht in einem ambivalenten Verhältnis zu Europa. Dieses Dossier gibt eine Einführung in Geschichte, Politik und Lebensrealitäten in elf Ländern im Südosten Europas.