14. Bundeskongress politische Bildung 2019

Prof. Dr. Andreas Eis

Prof. Dr. Andreas Eis.Prof. Dr. Andreas Eis. (© Privat)
ist seit 2015 Professor für Didaktik der Politischen Bildung an der Universität Kassel. Er studierte Sozialwissenschaften und Philosophie in Jena, Rennes (Frankreich) und East-Lansing (USA) für das Lehramt an Gymnasien. Nach dem Referendariat in Thüringen arbeitete Eis in der Lehrerbildung an den Universitäten Jena, Augsburg, Frankfurt/M. und als Juniorprofessor an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg.

Seine Forschungsinteressen sind europapolitische Bildung, politische Subjektivierung in transnationalen Räumen, Diversität und partizipatorische Demokratiebildung sowie qualitative Lern- und Unterrichtsforschung. Professor Eis ist Mitinitiator der Frankfurter Erklärung. Für eine kritisch-emanzipatorische politische Bildung (2015). Seine neueste Veröffentlichung ist gemeinsam mit Claire Moulin-Doos (Hrsg.) 2018: Kritische politische Europabildung. Die Vielfachkrise Europas als kollektive Lerngelegenheit? Immenhausen.

PDF-Icon Thesenpapier zu Sektion 6: Prof. Dr. Andreas Eis