14. Bundeskongress politische Bildung 2019


Aber mit Gefühl ... Moderation von Bildungsprozessen

Beschreibung

Von einer Selbsterfahrungsübung ausgehend sollen die dabei entstehenden Gefühle und Gedanken analysiert werden. Der Transfer zu Gesellschaft und Politik wird im weiteren Verlauf der Betrachtung hergestellt. In einem dritten Schritt wird auf der Metaebene die Wichtigkeit der Moderation dieses Bildungsprozesses besprochen. Die hohe Verantwortung der politischen Bildnerin / des politischen Bildners bei der Gestaltung der Auswertung einer eingesetzten Übung wird dabei ebenso betont wie die Gefahr der Manipulation. Auch das Für und Wider des Einsatzes von emotionalisierenden Übungen wird Gegenstand des Workshops sein.

Veranstalter/ Workshopleitung

  • Tanja Berger, Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten e.V. (HochDrei e.V.)
  • Kim Trau, Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten e.V. (Akademie Waldschlösschen)
Zeit

Sa, 09.03.2019
11.00 – 12.30 Uhr

Format

Praktische Übung mit anschließender Auswertung und Diskussion

Veranstaltungsort

VHS Leipzig
Löhrstraße 3-7
04105 Leipzig

Raum 206

Wegbeschreibung

Zu Fuß 300 m (ca. 4 Min.)
  • Rechts abbiegen auf Pfaffendorfer Str. (35 m)
  • Links abbiegen auf Parthenstraße (130 m)
  • Rechts abbiegen auf Löhrstraße (140 m)
Das Ziel befindet sich auf der rechten Seite.

Redaktionell empfohlener externer Inhalt von www.google.com.Ich bin damit einverstanden, daß externe Inhalte von www.google.com nachgeladen werden. Damit werden personenbezogenen Daten (mindestens die IP-Adresse) an den Drittanbieter übermittelt. Weiteres dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 Externen Inhalt einbinden