14. Bundeskongress politische Bildung 2019


Heimatgefühle oder Aneignungsprozesse von Heimat

Beschreibung

Heimatgefühle entstehen zunächst durch das Erleben von Geborgenheit. Angesichts von Zuwanderung und gesellschaftlichen Brüchen sind zusätzliche soziale, politische, gesellschaftliche und ideelle Aneignungsprozesse nötig. Hier greift die politische Bildung.

Im Workshop sollen entsprechende Aneignungsprozesse diskutiert werden. Das Spektrum reicht von einem eher traditionellen Heimatverständnis über digitale Projekte bis zum Bericht einer praktizierenden Muslima, die beim Bistum Osnabrück angestellt ist, über ihre Erfahrungen in der politischen Bildung mit Migranten.

Veranstalter/ Workshopleitung

  • Uta-Maria Kern, Verband der Bildungszentren im ländlichen Raum e.V.
  • Dua Zeitun, Katholische LandvolkHochschule Oesede
Zeit

Fr, 08.03.2019
11.30 – 13.00 Uhr

Format

Vortrag und Diskussion

Veranstaltungsort

VHS Leipzig
Löhrstraße 3-7
04105 Leipzig

Raum 206

Wegbeschreibung

Zu Fuß 300 m (ca. 4 Min.)
  • Rechts abbiegen auf Pfaffendorfer Str. (35 m)
  • Links abbiegen auf Parthenstraße (130 m)
  • Rechts abbiegen auf Löhrstraße (140 m)
Das Ziel befindet sich auf der rechten Seite.

Redaktionell empfohlener externer Inhalt von www.google.com.Ich bin damit einverstanden, daß externe Inhalte von www.google.com nachgeladen werden. Damit werden personenbezogenen Daten (mindestens die IP-Adresse) an den Drittanbieter übermittelt. Weiteres dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 Externen Inhalt einbinden