14. Bundeskongress politische Bildung 2019


Prof. Dr. Haci-Halil Uslucan, Dipl. Psychologe, M.A.

Prof. Dr. Haci-Halil Uslucan (© privat)
wurde 1965 in Kayseri in der Türkei geboren. Er studierte von1985-1991 Psychologie und von 1985-1996 Philosophie sowie Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft an der Freien Universität (FU) Berlin. 1999 promovierte Haci-Halil Uslucan zum Dr. phil. im Fach Psychologie.

Von 2006-2010 übernahm er Vertretungsprofessuren für Pädagogische Psychologie sowie für Motivationspsychologie an der Universität Potsdam und an der Helmut-Schmidt-Universität in Hamburg und war im Sommersemester 2009 Gastprofessor an der Uni Wien.

Seit August 2010 ist er Wissenschaftlicher Direktor des Zentrums für Türkeistudien und Integrationsforschung sowie Professor für Moderne Türkeistudien an der Universität Duisburg-Essen.

Er ist Mitglied im Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration und seit Oktober 2015 dessen stellvertretender Vorsitzender. Seit 2015 ist er außerdem Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb.

Forschungsschwerpunkte: Intellektuelle Entwicklung im Kindesalter, Interkulturelle Familien- und Erziehungsforschung, Sozial- und kulturpsychologische Forschungen zu Vorurteilen, Stereotypen, Werten, Islam, Gesundheit und Integration von Minderheiten.

PDF-Icon Thesenpapier zu Sektion 9: Prof. Dr. Haci-Halil Uslucan