30 Jahre Deutsche Einheit Mehr erfahren
Die Woodrow Wilson Memorial Sphere im Garten des Völkerbundpalastes in Genf

5.4.2019 | Von:
James Kitchen

Krieg gewonnen, Friedensschluss verloren? Frankreichs und Großbritanniens Kolonialreiche nach dem Ersten Weltkrieg

Schluss

Ungeachtet der Turbulenzen in den Kriegsjahren und den unmittelbar auf sie folgenden Krisen überdauerten die europäischen Kolonialreiche der Siegermächte den Ersten Weltkrieg weitgehend unbeschadet und konnten sich im Fall der Entente sogar enorm ausweiten. Sowohl das britische Empire als auch das französische Kolonialreich hatten in der Zwischenkriegszeit ihre größte Ausdehnung, vor allem dank des Zugewinns ehemaliger osmanischer Gebiete im Nahen Osten sowie deutscher Gebiete in Afrika. Die durch den Ersten Weltkrieg angestoßenen neuen Ideen untergruben jedoch nach und nach die globale imperiale Ordnung.

In seiner Rede vor dem US-Kongress im April 1917, in der Wilson für den Kriegseintritt der Vereinigten Staaten geworben hatte, hatte er gefordert: "Die Welt muss ein sicherer Ort werden für die Demokratie." Spätestens in den 1930er Jahren wurde deutlich, dass dieses hochgesteckte Ziel nicht erreicht worden war. Die Kriegsbeteiligung der Vereinigten Staaten mit ihrer antiimperialen Einstellung sowie die Herausforderung, die das revolutionäre Russland darstellte, machten die Welt der Zwischenkriegszeit für die Kolonialreiche in hohem Maße unsicher. Eine zweite Phase der Mobilmachung, der sozialen und ökonomischen Belastung in Kriegszeiten und von militärischen Niederlagen, wie Sedan 1940 für Frankreich und Singapur 1942 für das Vereinigte Königreich, sollten sie im Zweiten Weltkrieg nicht überdauern. Die Saat für die Entkolonialisierung nach 1945 wurde im Ersten Weltkrieg und während seines unmittelbaren Nachspiels gelegt.

Übersetzung aus dem Englischen: Peter Beyer, Bonn.

Creative Commons License

Dieser Text ist unter der Creative Commons Lizenz "CC BY-NC-ND 3.0 DE - Namensnennung - Nicht-kommerziell - Keine Bearbeitung 3.0 Deutschland" veröffentlicht. Autor/-in: James Kitchen für Aus Politik und Zeitgeschichte/bpb.de

Sie dürfen den Text unter Nennung der Lizenz CC BY-NC-ND 3.0 DE und des/der Autors/-in teilen.
Urheberrechtliche Angaben zu Bildern / Grafiken / Videos finden sich direkt bei den Abbildungen.