APUZ Dossier Bild

31.7.2009 | Von:
Hans-Georg Häusel

Das Konsumverhalten Kauflustiger

Die Persönlichkeit beeinflusst das Produktinteresse

Bevor ein Konsument ein Produkt kauft, muss ihn ein Produkt überhaupt interessieren. Schon in diesem Bereich gibt es deutliche Unterschiede. Abbildungen 6a und 6b ( vgl. Abb. 6a und 6b der PDF-Version) zeigen, wie unterschiedlich das Produktinteresse zwischen den verschiedenen Limbic® Types ist. Während Performer ein weit überdurchschnittliches Interesse an Autos haben, interessieren sich die Harmoniser weit mehr für Gesundheitsprodukte. Während also beim Performer ein Auto "Kauflust" auslöst, sind es beim Harmoniser Wellness- und Gesundheitsprodukte.

Oder nehmen wir das Beispiel Mode. Mode wird sehr stark von unserer Sexualität (Attraktivität) und unserem Wunsch getrieben, anders zu sein und aufzufallen (Stimulanz). Auch dieser Zusammenhang wird durch die Limbic Types®-Verteilung in Abbildung 7 (vgl. Abb. 7 der PDF-Version)sehr klar bestätigt. Die größten Modefreaks sind die Hedonisten - genauso deutlich: Die größten Modeverweigerer ist die Gruppe der (lustfeindlichen) Disziplinierten.