APUZ Dossier Bild

31.7.2009 | Von:
Christine Henseling
Birgit Blättel-Mink
Jens Clausen
Siegfried Behrendt

Wiederverkaufskultur im Internet: Chancen für nachhaltigen Konsum

Wandel der Konsumentenrolle durch elektronische Märkte

Die durch elektronische Märkte wie eBay eröffneten Spielräume sind mehr als eine bequeme Einkaufsmöglichkeit, weil neben dem Konsumobjekt zunehmend der Konsumakt und damit zugleich Aspekte des Lebensstils in den Vordergrund rücken. Gleichzeitig verändert sich die Rolle der KonsumentInnen. Neu entstehende elektronische Märkte haben zur Folge, dass die herkömmliche Rollenaufteilung zwischen Konsumenten und Produzenten unscharf wird. Durch Tauschbörsen, Auktionsplattformen und andere Handelsmodelle, bei denen die Nutzer nicht nur als Käufer sondern gleichzeitig auch als Anbieter von Produkten oder Dienstleistungen auftreten, verschiebt sich die Rolle des Verbrauchers vom reinen Konsumenten hin zum aktiven Verkäufer. Diese aktivere Rolle der Kunden kann mit dem oben bereits erwähnten Begriff des "Prosumers" beschrieben werden.[12] Dieser setzt sich aus "Pro-ducer" und "Con-sumer" zusammen. Verstanden werden darunter Verbraucher, die in die Planung, Gestaltung und Herstellung von Produkten aktiv involviert sind oder als Anbieter von Produkten und Dienstleistungen auftreten und damit klassische Produzentenfunktionen übernehmen. Das Phänomen des "aktiven Kunden" und "selbstproduzierenden Konsumenten"[13] wurde in Zusammenhang mit der Diskussion um den Übergang von der Industrie- zur Dienstleistungsgesellschaft beobachtet.[14] Alan Gartner und Frank Riessman beschreiben vor allem für den Bildungs- und für den Gesundheitssektor im Übergang von der Industrie- zur Dienstleistungsgesellschaft eine zunehmende Einbeziehung der Konsumenten und Konsumentinnen in die Produktion von Dienstleistungen. Toffler bezieht sich auf diese Studien, hebt jedoch die Eigenarbeit hervor, das heißt die Privatarbeit im Gegensatz zur Erwerbsarbeit.[15]

Fußnoten

12.
Vgl. A. Toffler (Anm. 10).
13.
Vgl. Willy Bierter, Der selbstproduzierende Konsument, in: Rudolf Brun (Hrsg.), Der neue Konsument, Frankfurt /M. 1983, S. 115 - 141.
14.
Vgl. u.v.a. Jean Fourastié, Die große Hoffnung des zwanzigsten Jahrhunderts, Köln 1954; Jonathan Gershuny, Die Ökonomie der nachindustriellen Gesellschaft. Produktion und Verbrauch von Dienstleistungen, Frankfurt/M. 1981; Alan Gartner/ Frank Riessman, Der aktive Konsument in der Dienstleistungsgesellschaft. Zur politischen Ökonomie des tertiären Sektors, Frankfurt /M.1978.
15.
Vgl. Wolfgang Bonß, Zwischen Erwerbsarbeit und Eigenarbeit - Ein Beitrag zur Debatte um die Arbeitsgesellschaft, in: Arbeit, 11 (2002) 14, S. 5-20. Online unter: www.zeitschriftarbeit.de/docs/1 - 2002/bonss. pdf (7.5. 2009).