30 Jahre Deutsche Einheit Mehr erfahren
APUZ Dossier Bild

6.7.2009 | Von:
Krisztián Ungváry

Belastete Orte der Erinnerung

Zusammenfassung

Der Turul-Vogel ist wie die Árpád-Fahne und das "Terrorhaus" ein Symbol für einander ausschließende Erinnerungen. Diese Symbole dienen als Kulissen für die selektive Wahrnehmung der nationalen Geschichte. Die Erinnerungskultur in Ungarn ringt seit der Transformation von 1989 um eine mehrheitsfähige, gültige Geschichtsinterpretation und kreist im Wesentlichen um die Aufrechnung der Verbrechen der ungarischen Nazis mit denen der Kommunisten. Dabei spielt die Verherrlichung und Entlastung der eigenen Nation eine wichtige Rolle.

Solange die politischen Parteien nicht bereit sind, die nationale Geschichtsschreibung kritisch zu hinterfragen, dienen die nationalen Gedenkstätten lediglich als Wallfahrtsorte der jeweils eigenen Anhängerschaft. Somit verkörpern Gedenkstätten und Symbole gerade die verkehrte, trennende Funktion in der nationalen Erinnerung, anstatt zu Objekten einer kollektiven Erinnerung zu werden.