Meine Merkliste

"Die Zeitung der Zukunft ist nur mit einem neuen Lokaljournalismus möglich"

Presse Pressemitteilungen Archiv Reden Archiv Pressekits Fotos | Logos | Banner Logos Virtuelle Hintergründe Thomas Krüger Jahresrückblicke Jahresberichte Auszeichnungen Pressekontakt

"Die Zeitung der Zukunft ist nur mit einem neuen Lokaljournalismus möglich" 19. Forum Lokaljournalismus der Bundeszentrale für politische Bildung vom 26. bis 28. Januar in Waiblingen

/ 2 Minuten zu lesen

Das 19. Forum Lokaljournalismus der Bundeszentrale für politische Bildung findet vom 26. bis 28. Januar in Waiblingen statt.

"Kommunikation der Zukunft: Die neue Architektur des Lokaljournalismus": Beim 19. Forum Lokaljournalismus der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb und des Zeitungsverlags Waiblingen geht es um die Anforderungen und Aufgaben der Lokaljournalisten im digitalen Zeitalter. Vom 26. bis 28. Januar 2011 diskutieren in Waiblingen Experten aus Journalismus, Wissenschaft und Politik mit rund 150 Chefredakteuren und Leitenden Redakteuren deutscher, österreichischer und schweizer Lokal- und Regionalzeitungen über Erfolgsmodelle, profitable Nischen und eine neue Architektur des Lokaljournalismus.

"Nur mit dem vollen Einsatz seiner Stärken wird der lokale Zeitungsjournalismus überleben – mit solider und hartnäckiger Recherche, mit professioneller und glasklarer Analyse, mit profunder und kritischer Meinung", sagt Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung. Die Leser und User forderten unabhängige und freie Medien, um sich eine eigene Meinung zu bilden, so Krüger. "Die Zeitung der Zukunft ist nur mit einem neuen Lokaljournalismus möglich. Deshalb geht es jetzt um die Entscheidungen, die das Überleben der lokalen und regionalen Zeitungen sichern sollen – ob gedruckt oder online", sagt Thomas Krüger weiter.

Die Auseinandersetzung um ein neues journalistisches Profil steht im Fokus der Expertenforen, Vorträge und Diskussionsrunden des Forums. Diskutiert wird über Wünsche und Bedürfnisse der Leser an die Lokalredaktion 2011. Mehr Boulevard und weniger Analyse? Haben Lokalzeitungen die falschen Apps und Inhalte? Zudem geht es um Werte und Moral im Journalismus. Die Frage lautet: "Sündenfall Winnenden – oder was ist mit der journalistischen Ethik in der Praxis?" Eine Premiere beim Forum Lokaljournalismus ist das Panel "Wissenschaft trifft Praxis". Journalisten fragen führende Kommunikations-Forscher, welche wissenschaftlichen Ergebnisse sich konkret im Redaktionsalltag umsetzen lassen.

Das Forum Lokaljournalismus ist das größte Netzwerktreffen für Chefredakteure und Leitende Redakteure lokaler und regionaler Tageszeitungen innerhalb des Lokaljournalisten-Programms der bpb. Einmal im Jahr lädt die bpb in Zusammenarbeit mit dem "Projektteam Lokaljournalisten" ein, über lokaljournalistische Trends und Zukunftsthemen zu diskutieren. In diesem Jahr ist der Zeitungsverlag Waiblingen Kooperationspartner der Veranstaltung.

Die bpb wird auf der Internetseite Externer Link: www.forum-lokaljournalismus2011.de in einem Live-Blog berichten, sowie die Höhepunkte des Forums per Video als Live-Stream dokumentieren. Zudem wird auf Twitter unter Twitter.com/folo2011 berichtet.

Die Live-Berichterstattung startet mit der Eröffnung am Mittwoch, 26. Januar um 16.30 Uhr. Weitere Informationen unter: Externer Link: www.bpb.de/veranstaltungen/1LETH6
oder Externer Link: www.forum-lokaljournalismus2011.de.

Akkreditierung für Journalisten


bis Donnerstag, 27. Januar 2011 möglich unter
E-Mail Link: presse@bpb.de.

Fussnoten