Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Internationaler Genderkongress vom 28. bis 30. Oktober im dbb-Forum in Berlin

Presse Pressemitteilungen Archiv Reden Archiv Pressekits Fotos | Logos | Banner Logos Virtuelle Hintergründe Thomas Krüger Jahresrückblicke Jahresberichte Auszeichnungen Pressekontakt

Internationaler Genderkongress vom 28. bis 30. Oktober im dbb-Forum in Berlin

/ 2 Minuten zu lesen

Der Kongress der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb befasst sich mit neuen und alten Ungleichheiten an den Schnittstellen von Geschlecht, Sexualität, Status, Identität und Differenz und Fragen wie die nach der Rolle von Geschlecht/Gender bei gesellschaftlichen Umbrüchen im Zeichen einer globalen Ökonomie.

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir möchten Sie herzlich einladen zum internationalen Genderkongress "Das flexible Geschlecht – Gender, Glück und Krisenzeiten in der globalen Ökonomie" der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb. Der Kongress findet vom 28. bis 30. Oktober im dbb-Forum in Berlin statt. Es geht um neue und alte Ungleichheiten an den Schnittstellen von Geschlecht, Sexualität, Status, Identität und Differenz und Fragen wie die nach der Rolle von Geschlecht/Gender bei gesellschaftlichen Umbrüchen im Zeichen einer globalen Ökonomie.

Termin/Ort: 28. bis 30. Oktober 2010 im dbb-Forum Berlin, Friedrichstraße 169/170 (Mitte)
Presseanmeldung: E-Mail Link: presse@bpb.de – es sind nur noch wenige Plätze frei, daher bitte unbedingt akkreditieren.

Renommierte Expertinnen und Experten diskutieren mit rund 500 Teilnehmenden die aktuellen Entwicklungen in der Genderdebatte:

  • Susan Pinker: Key Lecture der kanadischen Psychologin und Autorin zur Kongresseröffnung am 28. Oktober um 17:00 Uhr

  • Eva Illouz: Einstiegsvortrag am 29. Oktober, anschließend Einstieg in elf Themenforen zu den Themen "Selbstverwirklichung im Minijob?", Krisenmanagement in einer männlich geprägten Gesellschaft, Gender in der Migrationsgesellschaft, die Auswirkungen der neuen "Generation Porno" sowie weiteren Schwerpunkten

  • Manfed Spitzer reflektiert die Debatte über den Bildungswettlauf der Geschlechter

  • Birgit Sauer berichtet über den aktuellen Stand der "Frauenrepublik"

  • Miriam Meckel: Kongressabschluss am 30. Oktober über die Frage, ob Chancengleichheit und Gleichberechtigung ihr Ziel erreicht haben und welche Parameter bestimmen, ob wir ein glückliches Leben führen

All genders welcome! Die Konferenzsprache ist Deutsch, die Teilnahme ist kostenlos. Mehr Infos und das Programm finden Sie unter www.bpb.de/genderkongress.
In Zusammenarbeit mit der Redaktion des Missy-Magazins erscheint in wenigen Tagen der begleitende Konferenz-Blog unter: Externer Link: http://genderkongress.blogspot.com.

Der Kongress ist eine Kooperation mit der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung und der Landeszentrale für politische Bildungsarbeit Berlin.

Mit freundlichen Grüßen

Daniel Kraft

Fussnoten