Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Politische Bildung auf der Leipziger Buchmesse und im Rahmen von Leipzig liest

Presse Pressemitteilungen Archiv Reden Archiv Pressekits Fotos | Logos | Banner Logos Virtuelle Hintergründe Thomas Krüger Jahresrückblicke Jahresberichte Auszeichnungen Pressekontakt

Politische Bildung auf der Leipziger Buchmesse und im Rahmen von Leipzig liest Die bpb auf der Leipziger Buchmesse 2010 / Veranstaltungsnacht "Leipzig diskutiert" mit Joachim Gauck und Wolf Michael Catenhusen

/ 4 Minuten zu lesen

Mit vielen Neuerscheinungen und multimedialen Angeboten wird sich die Bundeszentrale vom 18. bis 12. März auf der Leipziger Buchmesse präsentieren. Erstmals präsentiert sich die bpb auch mit einer abendfüllenden Veranstaltung im Rahmen von Leipzig liest.

Vom 18. bis 21. März 2010 präsentiert die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb ihr Publikationsangebot auf der Leipziger Buchmesse in Halle 2, Stand H 101. Mit dabei: zahlreiche Neuerscheinungen aus der Schriftenreihe (u.a. eine Lizenzausgabe des Pulitzer-Preis-prämierten Art Spiegelmann-Comics: "Maus"), die Jugendzeitschrift fluter (aktuelle Ausgabe "Ernährung"), die neueste Ausgabe der Informationen zur politischen Bildung zum Thema Grundrechte und zahlreiche multimediale Angebote.

Das gesamte Print- und Multimedia-Angebot der bpb ist ab sofort im neuen Publikationsverzeichnis zusammengestellt. Die Publikationen kosten zwischen zwei und sechs Euro und können in einem der Medienzentren der bpb in Bonn oder Berlin oder im Online-Shop erworben werden (Externer Link: www.bpb.de/shop). Die beliebtesten Bücher der Schriftenreihe werden monatlich in einer Bestseller-Liste zusammengestellt: Externer Link: www.bpb.de/bestseller

Erstmals präsentiert sich die bpb in diesem Jahr mit einer abendfüllenden Veranstaltung im Rahmen von Leipzig liest. Unter dem Motto "Leipzig diskutiert" laden bpb und Partner am Messe-Freitag (19.03.2010) von 20 bis 2 Uhr ins Volkshaus Leipzig (Karl-Liebknechtstr. 32) ein. Der Eintritt ist frei.

Zwischen Musik des Leipziger Gitarristen Uli Singer und politisch-satirischem Kabarett von Dietrich & Raab lesen der erste Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen, Joachim Gauck, und der tschechische Nachwuchsautor Jaroslav Rudiš. Der renommierte polnische Publizist Kazimierz Wóycicki und der Historiker Krzysztof Ruchniewicz vom Willy Brandt Zentrum Breslau diskutieren über den deutsch-polnischen Dialog. In kurzen Gesprächen werden "Homophobie im Profisport" und die gesellschaftlichen Auswirkungen von Zukunftstechnologien debattiert, bevor zu später Stunde Journalisten von euro|topics und der Prager Wochenzeitung RESPEKT ihre Impressionen von der Leipziger Buchmesse präsentieren. Externer Link: www.eurotopics.net

Mitveranstalter sind der Siedler Verlag, der Evangelische Akademien in Deutschland e.V. und das Polnische Institut Berlin/Filiale Leipzig. Dradio Wissen überträgt die Veranstaltung live. Externer Link: www.dradiowissen.de

Die bpb auf der Leipziger Buchmesse
18. bis 21. März 2010, Halle 2, Stand H 101
Externer Link: www.bpb.de/messen

Leipzig diskutiert 19. März, ab 20:00 Uhr, Volkshaus Leipzig, Eintritt frei
Externer Link: www.bpb.de/leipzigdiskutiert

Das Programm im Überblick


Leipzig diskutiert
Streitgespräche | politisches Kabarett | Lesungen | Musik
Eine lange Nacht der politischen Debatte mit Lesungen, Streitgesprächen, Kabarett und Musik.

Der Tag: Freitag, 19. März 2010
Die Zeiten: 20:00 bis 02:00 Uhr
Eintritt frei

Der Ort: Volkshaus, Karl-Liebknechtstr. 32, Leipzig, Externer Link: www.volkshaus-leipzig.de

Lesung mit Joachim Gauck: "Winter im Sommer - Frühling im Herbst" (20:50)

Zu seinem 70. Geburtstag hat Joachim Gauck seine Erinnerungen aufgeschrieben. Er schildert in klaren Bildern die Erfahrung der Unfreiheit und das Erlebnis der Freiheit. Joachim Gauck war engagierter Systemgegner in der friedlichen Revolution der DDR und als erster Bundesbeauftragter für die Stasi-Unterlagen Protagonist im Prozess der Wiedervereinigung.
In Kooperation mit dem Siedler-Verlag: Externer Link: www.randomhouse.de/siedler

Kabarett Dietrich & Raab: Wer war Matthias K.? (20:25 / 23:30 / 01:00)

Nach mehreren massiven Kurseinbrüchen ist der einst erfolgreiche Fondsmanager Matthias K. spurlos verschwunden. Dietrich & Raab erkennen, dass es keine gute Idee war, sämtliche Tour-Einnahmen der letzten Jahre in einen unabhängigen Investmentfond zu stecken... In ihrem Programm verfolgen die Kabarettisten die Spur der globalen Finanzströme und entdecken in Matthias K. einen früheren Klassenkameraden. Wer hätte so etwas von einem ehemaligen Thälmann-Pionier gedacht?
Externer Link: www.dietrich-raab.de

Homophobie im Profisport (21:30)

Hans-Georg Golz, Redakteur der bpb-Fachzeitschrift "Aus Politik und Zeitgeschichte" (APuZ), im Gespräch mit der Kulturanthropologin Dr. Tatjana Eggeling. Heute stellt Homosexualität oft kein Problem mehr dar - nicht in der Kultur und selbst in der Politik braucht niemand mehr Angst vor einem Outing zu haben. Doch im Profisport sucht man bekennende Homosexuelle bislang vergebens. Viele fürchten Stigmatisierung und das Ende der eigenen Karriere.
Externer Link: www.bpb.de/apuz

Zukunftstechnologien – Wie werden sie unsere Leben und die Gesellschaft verändern? (22:15)

Biowissenschaften, I+K- Technologien, Nanowissenschaften: Welche positiven, aber auch negativen Veränderungen haben sie im Lebensalltag des Einzelnen, welche gesellschaftlichen Auswirkungen, welche politischen Folgen? Dürfen wir alles, was wir können und wollen wir alles, was möglich ist? Vor welchen Abwägungen stehen politische Entscheidungsträger und (wie) können sich die Bürgerinnen und Bürger einmischen? Wolfgang Beer, Geschäftsführer Politische Bildung bei den Evangelische Akademien in Deutschland im Gespräch mit Staatssekretär a. D. Wolf Michael Catenhusen, Vorsitzender der Nanokommission beim Bundesministerium für Umwelt und Mitglied des Deutschen Ethikrates.
In Kooperation mit den Evangelische Akademien in Deutschland (EAD) e.V.: Externer Link:

"Neue Wege im deutsch-polnischen Dialog?" - Kazimierz Wóycicki (Publizist) und Krzysztof Ruchniewicz (Historiker) (23:00)

Die beiden Deutschlandkenner stellen im Gespräch mit Bernd Karwen vom Polnischen Institut ihre Bücher "Polen im Gespräch mit Deutschland" und "Länderbericht Polen" vor und diskutieren ihre Ansichten zur Spezifik des deutsch-polnischen Dialogs und seine europäischen Herausforderungen.
In Kooperation mit dem Polnischen Institut Berlin / Filiale Leipzig
Externer Link: www.polnischekultur.de

Lesung mit Jaroslav Rudiš: "Grandhotel" (0:20)

Der beliebte junge tschechische Schriftsteller, Dramatiker und Drehbuchautor Jaroslav Rudiš liest aus seinem Roman "Grandhotel" und noch nicht veröffentlichte Kurzgeschichten zu deutsch-tschechischen Themen.
Externer Link: www.rudis.cz

eurotopics: Nachschlag (01:20)

Der Blick von Außen: Im Ausland arbeitende Journalisten sprechen über ihre Impressionen von der Buchmesse und berichten, welche Themen der Leipziger Buchmesse auch in ihren Ländern debattiert werden. Mit: Thorsten Herdickerhoff (n-ost, Redakteur bei euro|topics), Annett Müller (ARD, n-ost Korrespondentin in Rumänien), Bára Prochazková (Wochenzeitung RESPEKT, Prag). Moderation: Thorsten Schilling (bpb, Chefredakteur euro|topics). euro|topics ist das mehrsprachige Online-Angebot der Bundeszentrale für politische Bildung zu europäischen Themen. In einer täglichen Presseschau aus 28 Ländern macht das Portal politische, kulturelle und gesellschaftliche Debatten europaweit zugänglich, die Medien bislang auf nationaler Ebene führen.
Externer Link: www.eurotopics.net

Musik zwischen den Beiträgen vom Leipziger Gitarristen Uli Singer - Flamenco, Salsa und Jazz: Externer Link: www.ulisinger.com

Durch den Abend moderieren: Daniel Kraft (bpb) und Wolfgang Schiller (DRadio Wissen).

Die Veranstalter: Bundeszentrale für politisch Bildung/bpb, in Kooperation mit dem Volkshaus Leipzig, dem Siedler-Verlag, dem Polnischen Institut Leipzig und den Evangelischen Akademien in Deutschland (EAD) e.V.. Die Veranstaltung wird live von DRadio Wissen (Externer Link: www.dradiowissen.de) übertragen.

Pressekontakt

Bundeszentrale für politische Bildung
Daniel Kraft
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
E-Mail Link: presse@bpb.de

Fussnoten