Meine Merkliste Geteilte Merkliste PDF oder EPUB erstellen

Politikaward 2004 für fluter.de | Presse | bpb.de

Presse Pressemitteilungen Archiv Reden Archiv Pressekits Fotos | Logos | Banner Logos Virtuelle Hintergründe Thomas Krüger Jahresrückblicke Jahresberichte Auszeichnungen Pressekontakt

Politikaward 2004 für fluter.de bpb-Jugendmagazin in der Kategorie Internet ausgezeichnet: Herausragende Leistungen auf dem Gebiet der politischen Kommunikation

/ 2 Minuten zu lesen

fluter.de erhält den Politikaward, der jährlich für neue Konzepte der politschen Kommunikation vergeben wird. Besonders gelobt wurde die Vermittlung gesellschaftspolitischer Themen an Jugendliche und die Partizipationsmöglichkeiten der User.

Die Verantwortlichen von fluter.de, Thorsten Schilling von der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb, und Tanja Lay, Geschäftsführerin der Agentur Redaktion und Alltag, haben am 30. November in Berlin den Politikaward 2004 für das bpb-Jugendmagazin entgegengenommen. Mit dem Preis werden neue Konzepte der politischen Kommunikation ausgezeichnet. Das Magazin, das täglich mit neuen Artikeln zu ausgesuchten Themenschwerpunkten online geht, überzeugte die Jury, weil "es Jugendlichen gesellschaftspolitische Themen ohne erhobenen Zeigefinger näher bringt." Gelobt wurden außerdem der enge Austausch zwischen Redaktion und Community und die Partizipationsmöglichkeiten der User.

Thorsten Schilling hob besonders den Erfolg von fluter.de hervor. "Die Auszeichnung ist eine Belohnung für unsere Arbeit und zeigt einmal mehr, dass wir auf dem richtigen Weg sind." Tanja Lay, die mit ihrem Team für die redaktionelle Umsetzung von fluter.de verantwortlich ist, bedankte sich für das Vertrauen der bpb. "Wir freuen uns, dass unsere Ideen nicht nur unsere User, sondern auch die Jury überzeugt haben. Ganz besonders bedanke ich mich bei der bpb, die unsere nicht immer konventionellen Konzepte unterstützt hat."

Der Politikaward 2004 wird vom politikverlag helios ausgeschrieben. Verliehen wurde der Preis bei einer Gala mit zahlreichen Prominenten, darunter auch Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit, der Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, Reinhard Bütikofer, FDP-Chef Guido Westerwelle und Regierungssprecher Béla Anda. Mit der Auszeichnung werden innovative Konzepte im Bereich der politischen Kommunikation, darunter auch Werbefilme und Kampagnen, honoriert. Zur Jury gehören unter anderem Journalisten, Werbefachleute und Wissenschaftler. Für den Politikaward 2004 wurden 198 Arbeiten eingereicht.

Weitere Informationen unter: Externer Link: www.bpb.de, Externer Link: www.fluter.de, Externer Link: www.politikaward.de

Kontakt


Bundeszentrale für politische Bildung
Thorsten Schilling
Stresemannstraße 90
10963 Berlin
Tel.: +49 (0) 30 - 254 504 - 21
E-Mail: E-Mail Link: schilling@bpb.de

Pressekontakt

Bundeszentrale für politische Bildung
Swantje Schütz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel.: +49 228 99515-284
Fax: +49 228 99515-293
E-Mail: E-Mail Link: schuetz@bpb.de

Fussnoten