Meine Merkliste Geteilte Merkliste PDF oder EPUB erstellen

www.chronik-der-mauer.de | Presse | bpb.de

Presse Pressemitteilungen Archiv Reden Archiv Pressekits Fotos | Logos | Banner Logos Virtuelle Hintergründe Thomas Krüger Jahresrückblicke Jahresberichte Auszeichnungen Pressekontakt

www.chronik-der-mauer.de Erste multimediale Chronik des Mauerfalls im Netz

/ 2 Minuten zu lesen

"Chronik-der-Mauer.de" ist eine einzigartige, multimediale Website über die Geschichte der Mauer von ihrem Bau im Jahr 1961 bis zu ihrem Abbau nach 1989. Damit möchten die bpb, das DeutschlandRadio und das Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam/ZZF einen Beitrag leisten, der Legendenbildung vorzubeugen und die Geschichte der Teilung zu dokumentieren.

"Chronik-der-Mauer.de" ist eine einzigartige, multimediale Website über die Geschichte der Mauer von ihrem Bau im Jahr 1961 bis zu ihrem Abbau nach 1989. Sie wird ab dem 9. November 2004 laufend durch Informationen und Beiträge erweitert. Damit, so Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb, möchten die bpb, das DeutschlandRadio und das Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam/ZZF einen Beitrag leisten, der Legendenbildung vorzubeugen und die Geschichte der Teilung zu dokumentieren.

Wie kam es am 9. November 1989 zum Mauerfall? War er die Folge eines Irrtums? Welche Befehle hatten die Grenztruppen? Welche Rolle spielten die Medien in den entscheidenden Stunden in der Nacht vom 9. auf den 10. November? Beabsichtigte die DDR-Führung, militärisch einzugreifen, um den Mauerfall rückgängig zu machen? Wie reagierten die politischen Führungen in Moskau, Washington, Paris, London – und wie die Bundesregierung in Bonn? Antworten auf diese Fragen sind auf der multimedialen Website Chronik-der-Mauer.de zu finden.

Eine Chronik des Jahres 1989 zeichnet die Stationen der Auflösung, von Ausreise und Protest, Revolution und Herrschaftszerfall nach. Im Mittelpunkt stehen die dramatischen Ereignisse vor und nach dem Mauerfall – rekonstruiert und illustriert mit Hilfe von teilweise unveröffentlichten Dokumenten, Film- und Tonmaterial, Fotos und Zeitzeugen-Interviews. Spitzenpolitiker wie George Bush, Michail Gorbatschow, Helmut Kohl, aber auch der letzte SED-Generalsekretär Egon Krenz kommen im O-Ton ebenso zu Wort wie Generäle und Offiziere des Ministeriums für Staatssicherheit und der Nationalen Volksarmee sowie Berliner und Berlinerinnen.

Bis zum 15. Jahrestag der deutschen Einheit im Jahr 2005 werden auf der Website die wichtigsten Stationen des Vereinigungsprozesses und das Verschwinden der Mauer Monat für Monat dargestellt.

Hinweise:
Die Website geht heute, 08.11.2004 im Laufe des späten Nachmittags online. Eine Vorschauversion können wir leider nicht zur Verfügung stellen. Unter der Adresse Externer Link: www.chronik-der-mauer.de können Sie sich jedoch einen Eindruck verschaffen.

Die im Jahr 2001 zum Gedenktag des Mauerbaus eingerichtete Website ist mit diesem Relaunch um eine Chronik des Mauerfalls ergänzt worden.

Auf www.bpb.de finden Sie das Dossier "Deutsche Teilung – Deutsche Einheit". Neben Informationen zum Thema präsentieren wir Ihnen ein Video-Interview mit Günter Schabowski, 1989 Mitglied des DDR-Politbüros, der die Ereignisse vom 9. November aus seiner Sicht schildert.

Pressekontakt

Bundeszentrale für politische Bildung
Swantje Schütz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel.: +49 228 99515-284
Fax: +49 228 99515-293
E-Mail: E-Mail Link: schuetz@bpb.de

Fussnoten