Meine Merkliste Geteilte Merkliste PDF oder EPUB erstellen

Terror in Russland | Presse | bpb.de

Presse Pressemitteilungen Archiv Reden Archiv Pressekits Fotos | Logos | Banner Logos Virtuelle Hintergründe Thomas Krüger Jahresrückblicke Jahresberichte Auszeichnungen Pressekontakt

Terror in Russland Informationen zur Kauskasus-Region

/ 2 Minuten zu lesen

Das im Januar 2004 erschienene Heft "Russland" aus der Reihe "Informationen zur politischen Bildung", sowie dessen Beilage, "Kaukasus-Region", bieten einen Überblick über die Geschichte Kaukasiens und zeichnen seine aktuelle politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung nach.

Die schrecklichen Bilder von der blutig beendeten Geiselnahme in einer Schule im nordossetischen Beslan sowie die jüngsten Terroranschläge in Russland haben den Blick ein weiteres Mal auf den Kaukasus gerichtet. Zerschossene Häuser und verzweifelte Menschen in Tschetschenien, Regierungsumsturz und Neuwahlen in Georgien, Sezessionsbestrebungen im Nordkaukasus, ungelöste Territorialkonflikte in Südkaukasien – die Region ist von friedlichen Verhältnissen weit entfernt.

Das Wissen über diese von ethnischen Konflikten, Unabhängigkeitsbestrebungen und Bürgerkriegen geprägte Region ist gering. Dabei nimmt Kaukasien eine Brückenfunktion zwischen Europa und Asien ein. Seit dem Ende der Sowjetunion 1991 hat es für den Westen enorm an strategischer und wirtschaftlicher Bedeutung gewonnen. Nordkaukasien, das politisch zu Russland gehört, wurde in nachsowjetischer Zeit vor allem als Transitregion für Erdöl aus dem kaspischen Raum wichtig. Die seit 1991 unabhängigen südkaukasischen Staaten Armenien, Aserbaidschan und Georgien sind als gleichberechtigte Mitglieder einer Vielzahl von internationalen Organisationen und Bündnissen in die internationale Politik eingebunden. Seit den Anschlägen vom 11. September 2001 dienen sie den USA zudem als Operationsbasis für den weltweiten "War Against Terror".

Das im Januar 2004 erschienene Heft "Russland" aus der Reihe "Informationen zur politischen Bildung", sowie dessen Beilage, "Kaukasus-Region", aus der Reihe "Informationen zur politischen Bildung aktuell", bieten einen kozisen Überblick über die Geschichte Kaukasiens und zeichnen seine aktuelle politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung nach.

Eine detaillierte Karte sowie Literatur- und Internethinweise ergänzen die Hefte Sie sind unter den Bestellnummern 4281 und 4014 kostenfrei bei der bpb erhältlich.

Pressekontakt/bpb

Bundeszentrale für politische Bildung
Swantje Schütz
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel.: +49 228 99515-284
Fax: +49 228 99515-293
E-Mail: E-Mail Link: schuetz@bpb.de

Fussnoten