Meine Merkliste Geteilte Merkliste PDF oder EPUB erstellen

Essays zur Sicherheitsdebatte | Presse | bpb.de

Presse Pressemitteilungen Archiv Reden Archiv Pressekits Fotos | Logos | Banner Logos Virtuelle Hintergründe Thomas Krüger Jahresrückblicke Jahresberichte Auszeichnungen Pressekontakt

Essays zur Sicherheitsdebatte Ein Gemeinschaftsprojekt von tagesschau.de und der bpb

/ 1 Minute zu lesen

Seit den Anschlägen vom 11. September 2001 in den USA bestimmt das Thema "Kampf gegen den Terrorismus" auch die deutsche Politik. Das gemeinsame Projekt von tagesschau.de und der bpb eröffnet neue Perspektiven in der Diskussion.

Seit den Anschlägen vom 11. September 2001 in den USA bestimmt das Thema "Kampf gegen den Terrorismus" die internationale und auch die deutsche Politik. Die Öffentlichkeit reagiert verunsichert angesichts immer neuer Vorschläge: Ist es besser, eine Einschränkung der Grundrechte hinzunehmen, wenn dies größere Sicherheit verspricht? Oder ist dies der Anfang vom Ende der Demokratie?

Ein gemeinsames Projekt von tagesschau.de und der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb eröffnet neue Perspektiven in der Diskussion: Wir haben namhafte Autoren gebeten, in einem Essay zu schildern, wie sie persönlich – vor dem Hintergrund ihrer eigenen Geschichte und Erfahrungen – den aktuellen Streit empfinden. Mit dabei sind Hans-Jochen Vogel, die Landesbischöfin Margot Käßmann, die Präsidentin des Goethe-Instituts, Jutta Limbach, der Psychoanalytiker und Sozialphilosoph Horst-Eberhard Richter, der Katastrophenforscher Wolf Dombrowsky, der Politikwissenschaftler Werner Weidenfeld und viele andere.

Diese Gastbeiträge werden ab sofort in loser Reihenfolge auf den Internetseiten Externer Link: www.tagesschau.de und www.bpb.de veröffentlicht und schließlich in einem Dossier zusammengefasst.

Meldung oder Auszüge daraus bei Quellenangabe tagesschau.de frei. Rückfragen bitte an tagesschau.de, Tel. +49 (0)40 - 41 56 62 50. Den ersten Beitrag – geschrieben von Hans-Jochen Vogel – finden Sie unter Externer Link: www.tagesschau.de sowie www.bpb.de/themen

Pressekontakt

Bundeszentrale für politische Bildung
Swantje Schütz
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel.: +49 228 99515-284
Fax: +49 228 99515-293
E-Mail: E-Mail Link: schuetz@bpb.de

Fussnoten