Meine Merkliste Geteilte Merkliste PDF oder EPUB erstellen

eurowahlgang 2004 | Presse | bpb.de

Presse Pressemitteilungen Archiv Reden Archiv Pressekits Fotos | Logos | Banner Logos Virtuelle Hintergründe Thomas Krüger Jahresrückblicke Jahresberichte Auszeichnungen Pressekontakt

eurowahlgang 2004 Wahlscouts und Infotouren: Die Dresdner eurowahlgang präsentiert ihre Kampagne gegen Wahlmüdigkeit

/ 2 Minuten zu lesen

Wahlscouts, Infotouren und der Wahl-O-Mat: Die Dresdner eurowahlgang präsentiert ihre Kampagne gegen Wahlmüdigkeit bei Erstwählerinnen und Erstwählern. Junge Erwachsene sollen ermutigt werden, bei den Europawahlen ihre Stimme abzugeben.

"Wähl Dich ein!" Das ist das Motto der eurowahlgang 2004, die sich und ihre Aktionen zur Europawahl heute in Dresden vorstellte. In dem Projekt der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb kämpfen Jugendliche gegen Wahlmüdigkeit bei Erstwählern.

Die eurowahlgang will junge Erwachsene zur aktiven Teilnahme an der Europawahl am 13. Juni ermutigen. Dazu plant sie im Raum Dresden verschiedene Aktionen, zum Beispiel Schul- und Clubtouren, Verteilung von Welcome-Packs, eine Podiumsdiskussion mit Politikern sowie Infostände an Szenetreffpunkten in Dresden. Mit Wahlscouts, die den jungen Leuten das Einmaleins der Europawahl erklären, und Infotouren will die eurowahlgang den direkten Kontakt zu den Jungwählern herstellen und Lust auf Politik machen. Plakate, Postkarten und ein bundesweit ausgestrahlter Kinospot werden ebenfalls für Aufmerksamkeit sorgen.

Ein weiteres Highlight der Kampagne ist der Wahl-O-Mat. Das beliebte Internet-Tool der bpb, mit dem die Nutzer auf spielerische Weise die Partei herausfinden können, die zu ihrer politischen Überzeugung passt, kommt bei zahlreichen Aktionen zum Einsatz. Heino Gröf von der bpb: "Die bpb legt sehr großen Wert darauf, dass Jugendliche und junge Erwachsene eine Mitverantwortung für politisches Entscheiden und Handeln übernehmen. Deshalb ist die gesamte Kampagne von den jungen Leuten selbstorganisiert und nach klaren Regeln der politischen Partizipation angelegt."

Weitere Kooperationspartner der Dresdner eurowahlgang sind der politische Jugendring/PjR und die TU Dresden. Unterstützt wird das Projekt außerdem von der Stadt Dresden und der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung/SLpB.

Kontakt eurowahlgang 2004

c/o Ortsamt Plauen
Nöthnitzer Straße 2
01187 Dresden
Tel.: +49 (0) 351 - 488 68 76
Fax +49 (0) 351 - 488 68 79
Internet: Externer Link: www.eurowahlgang.de

Pressekontakt

Christin Schulz
Tel.: +49 (0) 162 83 46 779
E-Mail: E-Mail Link: Christin-schulz@gmx.de

Pressekontakt/bpb

Bundeszentrale für politische Bildung
Swantje Schütz
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel.: +49 228 99515-284
Fax: +49 228 99515-293
E-Mail: E-Mail Link: schuetz@bpb.de

Fussnoten