Meine Merkliste Geteilte Merkliste PDF oder EPUB erstellen

Eurovisionen – vom kulturellen Netzwerk zur Politik | Presse | bpb.de

Presse Pressemitteilungen Archiv Reden Archiv Pressekits Fotos | Logos | Banner Logos Virtuelle Hintergründe Thomas Krüger Jahresrückblicke Jahresberichte Auszeichnungen Pressekontakt

Eurovisionen – vom kulturellen Netzwerk zur Politik bpb, Goethe-Institut, Robert Bosch Stiftung und Deutscher Kulturrat veranstalten europäische Kulturkonferenz

/ 2 Minuten zu lesen

Am 29. und 30. April 2004 findet im Berliner Kronprinzenpalais die europäische Kulturkonferenz "Eurovisionen" statt. Vertreter bürgerschaftlicher Initiativen, kultureller Netzwerke und NGOs, aber auch Künstler und Kulturpolitiker aus alten und neuen EU-Ländern sowie dem Balkan diskutieren über die Zukunft Europas.

Am 29. und 30. April 2004 findet im Kronprinzenpalais in Berlin die europäische Kulturkonferenz "Eurovisionen" statt. Die Veranstaltung bringt Vertreter bürgerschaftlicher Initiativen, kultureller Netzwerke und NGOs, Künstler, Kulturmittler und Kulturpolitiker aus alten und neuen EU-Ländern und dem Balkan zusammen. Neben Kontakten wird vor allem ein Forum geschaffen, das die Leistungen, Möglichkeiten und Grenzen, aber auch die aktuellen Forderungen der kulturellen Akteure an die Politik zur Sprache bringt.

Anlass der Initiative ist die Erweiterung der Europäischen Union. Ihr Erfolg wird davon abhängen, wie die Gemeinschaft gelebt und wie sie von ihren Bürgern und Bürgerinnen getragen wird. Eine große Rolle spielt dabei, wie der Integrationsprozess gestaltet wird. Und dazu werden Mittler und Brückenbauer gebraucht, um sich verstärkt auf europäische Gemeinsamkeiten zu besinnen. Kultur, Kunst und Künstler können all dies sein: Motor der Verständigung, Anstifter zum Dialog, Mittler geteilter Werte. Die europaweit tätigen kulturellen Netzwerke schaffen bereits eine Plattform der Zivilgesellschaft, auf der eine neue europäische Öffentlichkeit entstehen kann.

Ziel der Konferenz "Eurovisionen" ist es zu zeigen, dass die Erweiterung der EU kulturell längst im Gange ist. Wichtig ist jetzt, produktive politische Rahmenbedingungen zu schaffen, um dieses Potenzial voll auszuschöpfen.

"Eurovisionen" steht unter der Schirmherrschaft von Viviane Reding, Mitglied der Europäischen Kommission, zuständig für Bildung und Kultur.

Aktuelle Informationen und das Programm finden Sie unter: Externer Link: www.goethe.de/eurovisionen und www.bpb.de.

Die Teilnahme an der Konferenz ist kostenfrei. Die Konferenzsprache ist Deutsch mit englischer Simultanübersetzung.

Ort

Kronprinzenpalais
Unter den Linden 3
Berlin-Mitte

Beginn

13 Uhr

Konferenzmanagement

Apex-Kultur- und Bildungsmanagement
Anja Ostermann
E-Mail: E-Mail Link: info@apex-management.de
Tel.: +49 (0) 2332 - 4199

Görres Kulturbetrieb
Christiane Görres
E-Mail: E-Mail Link: info@kulturbetrieb.com
Tel.: +49 (0) 30 - 44 35 60 60

Pressekontakte

Goethe-Institut
Ulrike Hofmann-Steinmetz
E-Mail: E-Mail Link: hofmann-steinmetz@goethe.de
Tel.: +49 (0) 30 - 259 06 470

Bundeszentrale für politische Bildung
Swantje Schütz
E-Mail: E-Mail Link: schuetz@bpb.de
Tel.: +49 228 99515-284

Medienpartner

DeutschlandRadio Berlin

Mit freundlicher Unterstützung
Partner für Berlin
Gesellschaft für Hauptstadt-Marketing mbH

Fussnoten