Meine Merkliste

Nord Stream 2 vorerst gestoppt

Nord Stream 2 vorerst gestoppt Deine tägliche Dosis Politik

/ 2 Minuten zu lesen


In der Nacht hat Russland mit einem Militäreinsatz in der Ukraine begonnen. Mehr zur aktuellen Lage hier im Live-Blog der Tagesschau:
Externer Link: https://kurz.bpb.de/dtdp1067


Guten Morgen,

nach der Eskalation der Lage in der Ukraine ist das deutsch-russische Erdgas-Pipelineprojekt Nord Stream 2 vorerst gestoppt. Was bedeutet das?

Erdgas als Energieträger in D.

  • Erdgas ist mit einem Anteil von fast 27 % am Primärenergieverbrauch nach Mineralöl (34 %) der zweitwichtigste Energieträger in Deutschland.

  • Gut zwei Drittel davon wird für Wärmeerzeugung genutzt. Doch auch für die Stromerzeugung wird Erdgas wichtiger, da es klimafreundlicher als andere fossile Energieträger wie Braun- oder Steinkohle ist.

  • In D. gilt Erdgas deshalb als wichtige Brückentechnologie auf dem Weg zu einer nachhaltigen Stromversorgung mit erneuerbaren Energien.

Abhängigkeit von Importen

  • Deutschland fördert selbst nur wenig Erdgas. Deshalb ist es auf Importe angewiesen – über die Hälfte davon aus Russland.

  • Auch andere europäische Länder sind auf russische Energieträger angewiesen. Angesichts der eskalierende Ukraine-Krise wird die Energiepolitik der EU deshalb zu einer sicherheits- und geopolitischen Frage.

  • Die 2021 fertiggestellte Erdgaspipeline Nord Stream 2 könnte die Abhängigkeiten noch verschärfen. Darum hat die Bundesregierung ihr Genehmigungsverfahren vorerst ausgesetzt.

Ist die Versorgung gesichert?

  • Laut dem Bundesminister für Wirtschaft und Energie Robert Habeck (Die Grünen) ist die Gas- und Energieversorgung in D. auch ohne Importe aus Russland gesichert.

  • Die Erdgasspeicher in Deutschland sind aktuell zu etwa 30 % gefüllt. Expert/-innen halten dies – je nach weiterem Verlauf des Winters – für kritisch. Weitere Gasankäufe werden teuer – die Gaspreise steigen bereits seit Monaten.

  • Für den Fall einer massiveren Verschlechterung der Versorgungslage gibt es einen sogenannten "Notfallplan Gas", der eine grenzüberschreitende Zusammenarbeit mit anderen EU-Mitgliedsstaaten zur Absicherung der Erdgasversorgung vorsieht.

👉 Eine tiefergehende Analyse des deutsch-russischen Gashandels findest Du hier:
Externer Link: https://kurz.bpb.de/dtdp1066

Viele Grüße
Deine bpb-Online-Redaktion

Fussnoten

Weitere Inhalte

Hintergrund aktuell

Deutschlands Abhängigkeit von russischem Gas

In den vergangenen Jahren ist der Anteil von russischen Gaslieferungen nach Deutschland stetig gestiegen. Angesichts des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine ist eine verstärkte Debatte um die…

Deine tägliche Dosis Politik (dtdp)

Habeck ruft zweite Stufe eines Notfallplans aus

Es ist Sommer und die kalten Wintermonate scheinen weit weg. Weil Russland aber weniger Gas nach Europa liefert, geht die Angst vor Engpässen im Winter um. Bundeswirtschaftsminister Habeck hat daher…

Deine tägliche Dosis Politik (dtdp)

Schon von PNR gehört?

Sagt Dir "PNR" etwas? Das sind Fluggastdaten (Passenger Name Record), die seit 2016 von allen Fluggästen in der EU gespeichert werden. Jetzt hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) entschieden, dass…

Deine tägliche Dosis Politik (dtdp)

Frankreich hat gewählt

Frankreich hat gewählt – schon wieder. Mit der Stichwahl am Wochenende fanden die Parlamentswahlen ihren Abschluss. Wie ist nun die politische Lage in Frankreich?

Deine tägliche Dosis Politik (dtdp)

Vor 50 Jahren: Watergate-Affäre

Heute vor 50 Jahren, am 17. Juni 1972, begann die Watergate-Affäre – und stürzte die US-amerikanische Demokratie in eine schwere Krise.