Meine Merkliste

Deutschland AG

Deutschland AG

medienwirksame Bezeichnung für die gegenseitige Kapitalbeteiligung großer deutscher Aktiengesellschaften. Unter deutschen Konzernen, insbesondere unter Banken, Versicherungen und Unternehmen verschiedener Industriebranchen, bestand jahrzehntelang ein System wechselseitiger Kapitalbeteiligungen, das zu einem feinmaschigen Netz finanzieller Abhängigkeiten und gegenseitiger Einflussnahme durch die Besetzung von Vorstandspositionen und Aufsichtsratssitzen geführt hatte.

Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.

Fussnoten

Weitere Inhalte

Artikel

Lobbyismus und öffentlich-private Partnerschaften

Banken und Versicherungen haben die öffentliche Infrastruktur als lukratives Geschäftsfeld entdeckt. Die Geschichte der Beratungsfirma Partnerschaften Deutschland zeigt, wie Lobbyisten dafür…

Themenblätter im Unterricht
Vergriffen

Aktien - Chancen und Risiken

Vergriffen
  • Pdf

Aktien spielen in der Finanzwelt eine wichtige Rolle. Sie bilden eine wesentliche Schnittstelle zwischen der Finanzierung von Unternehmen einerseits (Kapitalnachfrage) und der Verwendung von…

  • Pdf