Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Euro-Atlantischer Partnerschaftsrat (EAPC)

Euro-Atlantischer Partnerschaftsrat (EAPC)

[engl.: Euro-Atlantic Partnership Council] Der EAPC ist ein Zusammenschluss von 50 Interner Link: Staaten (2020) der Interner Link: NATO (Nordatlantikpakt) und des ehemaligen Interner Link: Warschauer Paktes (einschließlich der Nachfolgestaaten der Interner Link: Sowjetunion (UdSSR) zur Förderung der Zusammenarbeit und zur Kooperation vorwiegend bei sicherheitspolitischen Interner Link: Entscheidungen. Er wurde auf Initiative der USA 1997 von den NATO-Staaten gegründet; auf Botschafterebene sind monatliche Treffen in Brüssel vereinbart worden, jährlich treffen sich die Außen- und Verteidigungsminister.

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Siehe auch:

Fussnoten

Weitere Inhalte

Aus Politik und Zeitgeschichte
0,00 €

Internationale Sicherheit

0,00 €
  • Online lesen
  • Pdf
  • Epub

Der russische Angriff auf die Ukraine markiert den endgültigen Abschied Moskaus von der europäischen Sicherheitsordnung. Doch geht die vielzitierte "Zeitenwende" über einen Bruch in Europa hinaus.

  • Online lesen
  • Pdf
  • Epub
Hintergrund aktuell

NATO-Norderweiterung: Der Deal mit der Türkei

Schweden und Finnland haben offiziell die Mitgliedschaft bei der NATO beantragt. Alle 30 Bündnisstaaten müssen dem Beitritt zustimmen. Die Türkei fordert im Gegenzug Auslieferungen.

Video Dauer
Werkstatt

Tipps für Friedenspädagogik im Unterricht

Der russische Angriffskrieg in der Ukraine ist auch für Kinder und Jugendliche allgegenwärtig. Wie können Bildnerinnen und Bildner den Krieg angemessen thematisieren und einen kritischen…

Deine tägliche Dosis Politik (dtdp)

Finnland und Schweden bald in der NATO?

Noch 2019 erklärte Frankreichs Präsident Macron das Verteidigungsbündnis Nato für "hirntot". Nur drei Jahre später hat sich das Blatt gewendet: Mit Finnland und Schweden gibt es nun sogar zwei…