Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Klientelismus

Klientelismus

K. bezeichnet ein informelles auf gegenseitigen Vorteil gerichtetes Verhältnis von Interner Link: Macht zwischen ranghöheren und niedriger gestellten Personen oder Organisationen. I. d. R. erwartet die höhere Instanz (die den Vorteil verschafft) von der folgenden Instanz besondere (politische) Unterstützung oder Gefolgschaft (z. B. Wählerstimmen).

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Siehe auch:

Fussnoten

Weitere Inhalte

Audio Dauer
Podcast

umgedacht #3: Drehmomente

In der dritten Folge sind Alicia und Sonja bei Frida & Leonie zu Gast. Es geht um Theaterträume und -ressourcen, den Wunsch, ernst genommen zu werden, und die Faszination für Drehbühnen.

Online-Live-Stream
veranstaltet von der bpb

Macht der Strukturen

  • Donnerstag, 07. Juli 2022
  • 20:00 – 21:45 Uhr
  • Nachtkritik.plus
Audio Dauer
Podcast

umgedacht #2: Mitsprechen dürfen und Macht teilen

In der zweiten Folge sprechen Frida & Leonie mit Jakob und Emel. Es geht um Theater und Entscheidungen, Mitbestimmungsmöglichkeiten und den Austausch über Theatertexte.

Südosteuropa

Politische Kulturen in Südosteuropa

Für eine stabile Demokratie ist eine demokratische politische Kultur mindestens genauso wichtig wie die demokratische Überzeugung der Eliten. In Südosteuropa zeigt sich ein uneinheitliches Bild.

fluter
0,00 €

Soziale Medien

0,00 €
  • Pdf

Soziale Medien begleiten uns überall: in der U-Bahn, im Café oder auf dem Klo. fluter geht dem Phänomen Social Media auf die Spur und blickt auf die dahinterliegenden Machtstrukturen und Gefahren.

  • Pdf