Meine Merkliste Geteilte Merkliste PDF oder EPUB erstellen

Politische Willensbildung | bpb.de

Politische Willensbildung

Allg.: P. W. ist ein Prozess, bei dem (mit unterschiedlichem Gewicht) bestimmte Gegebenheiten (Zustände, Fakten) und bestimmte Absichten (Interessen, Ideen) zu politischen Interner Link: Überzeugungen, zu politischen Zielen und ggf. politischen Handlungen führen.

Spez.: P. W. ist ein Prozess, bei dem die Meinungen und Wünsche vieler durch dazu beauftragte (z. B. Interner Link: Parteien) oder selbst ernannte Einrichtungen (z. B. Interner Link: Verband/Verbände, Initiativen) zum Ausdruck gebracht werden (z. B. mittels öffentlicher Äußerungen, Forderungen, Programmen etc., Interner Link: Artikulationsfunktion) und von politischen Einrichtungen (Parteien, Interner Link: Parlamenten) ganz oder teilweise aufgenommen und mit anderen Interessen und Zielen zusammengefasst werden (Interner Link: Aggregationsfunktion), um schließlich zur politischen Interner Link: Entscheidung zu kommen.

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Siehe auch:

Fussnoten

Weitere Inhalte

Sprache und Politik

Sprachverwendung in der Politik

Auch Worte aus der Alltagssprache können politische Bedeutung erlangen. Doch was ist der Unterschied zwischen einem politischen Wortschatz und einem politischen Gebrauch von Sprache? Und in welchen…

Audio Dauer
Hörspiel

abgekürzter Teasertitel

Dieser Inhalt wird mit einem Teasertext vom Umfang nicht über 200 Zeichen inklusive Leerzeichen so beschrieben, dass ich als Nutzer mehr wissen will.

Deine tägliche Dosis Politik

Jahresvorschau 2024

Was wird dieses Jahr wichtig? Wir stellen Ereignisse, Erinnerungs- und Jahrestage sowie anstehende Wahlen vor.