Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Zoll

Zoll

Z. ist eine an den Interner Link: Staat zu zahlende Abgabe (Interner Link: Abgaben), die auf die Einfuhr, Ausfuhr bzw. den Transit (Durchfuhr) von Waren erhoben wird. In DEU liegt das Interner Link: Recht, Z. zu erheben, beim Bund. Zu unterscheiden sind Z., die a) ausschließlich als Einnahmequelle des Staates dienen (Finanz-Z.) und die b) die inländische Wirtschaft vor ausländischer Konkurrenz schützen sollen (Schutz-Z.).

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Siehe auch:

Fussnoten

Weitere Inhalte

Hintergrund aktuell

Konflikt um Einfuhrzölle

Der Streit um Handelszölle spitzt sich zu. Ökonomen warnen vor den möglichen Folgen. Die USA, aber auch die EU und China haben weitere "Schutzzölle“ angekündigt.

Globaler Handel

Ein transatlantisches Abkommen für den Mittelstand

Ob beim Investitionsschutz oder bei der Standardisierung: Gerade für kleinere und mittlere Unternehmen birgt TTIP viele Chancen und Vorteile, betont der Kölner Ökonom Michael Hüther.

Deutsch-Israelische Beziehungen

Europa und das deutsch-israelische Verhältnis

Wirtschaftlich sind die Beziehungen zur der Europäischen Union sehr eng, Israel ist durch ein Assoziierungsabkommen mit der EU verbunden. Politisch allerdings ist das Verhältnis angespannt,…