Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Kultusministerkonferenz (KMK)

Kultusministerkonferenz (KMK)

Die Interner Link: Kompetenzen für die Bereiche Bildung (Interner Link: Bildung/Bildungswesen) und Erziehung, Hochschule und Forschung sowie kulturelle Angelegenheiten liegen im dt. Interner Link: Föderalismus nahezu ausschließlich bei den Bundesländern (Interner Link: Bundesland). Die KMK dient als Beratungs- und Koordinierungsgremium und zur Förderung der gemeinsamen Interner Link: Interessen. Ihre Aufgabe ist es insb., trotz z. T. erheblicher Unterschiede zwischen den Ländern (z. B. Zeugnisse und Abschlüsse, Studienpläne, Arbeitsbedingungen betreffend) die Mobilität von Schülern, Studierenden bzw. Lehrern und Wissenschaftlern zwischen den Bundesländern zu sichern.

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Siehe auch:

Fussnoten

Weitere Inhalte

Artikel

Wissenschaft und Forschung

Alles PISA, oder was? Um Problemen im Bildungswesen auf den Grund gehen zu können und Lösungsstrategien zu entwickeln, greift die Politik immer häufiger auf wissenschaftliche Expertise zurück.…

Artikel

Politische Parteien

Ganztagsschule, ja oder nein? Ist die Hauptschule noch tragbar? Sollte das Studium kostenlos sein? Politische Parteien positionieren sich zu Grundfragen des deutschen Bildungssystems.

Bildung

Akteure der Bildungspolitik

Bildung steht laut Grundgesetz unter Aufsicht des Staates und im föderalen System ist Bildung v.a. Ländersache. Dazu bedarf Bildungspolitik jedoch der gesellschaftlichen Kontrolle und Mitgestaltung.