Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Rente

Rente

1) R. bezeichnet das (i. d. R. durch langjährige Beitragsleistung erworbene) Interner Link: Einkommen nach dem Ende des Erwerbslebens oder nach Eintritt einer dauerhaften Erwerbsminderung. Unterschieden wird einerseits zwischen kapitalgedeckter R. (d. h. die Rentenbeiträge werden zu einem individuellen Kapitalvermögen addiert, die tatsächliche R. errechnet sich dann aus den jeweils gültigen Zinssätzen) und andererseits der R. nach Umlageverfahren (d. h. die heute eingezahlten Rentenbeiträge werden an die heutigen Rentner ausgezahlt, die heutigen Beitragszahler erwerben dagegen eine Anwartschaft auf die zukünftig geleisteten Rentenbeiträge; Interner Link: Generationenvertrag).

2) R. bezeichnet ökonomisch ein Einkommen, das ohne direkte Leistung des Rentenbeziehers (z. B. aufgrund von Kapital- oder Grundbesitz) fließt.

3) Politische R. bezeichnet den Umstand, dass aufgrund von politischen (z. B. gesetzgeberischen) Maßnahmen ohne Gegenleistung bestimmte Transferleistungen oder ein höheres Einkommen erzielt wird, als ohne diese Maßnahmen.

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Siehe auch:

Fussnoten

Weitere Inhalte

Rentenpolitik

Kapitalmarktfundierung und Finanzkrise

Angesichts des Desasters, das die Alterssicherung in Ländern mit stark kapitalmarktfundierten Systemen in der Finanzkrise 2008/09 erlebte, ist es stiller geworden um die Forderungen nach einer…

Artikel

Risiken im Überblick

Bei der kapitalmarktfundierten Alterssicherung gibt es, je nach Anlageform, eine ganze Reihe verschiedener Risiken. Um welche Risiken handelt es sich und wie sind diese zu bewerten?

Artikel

Kapitalmarktfundierung und Demografie

Das Argument, dass das Kapitaldeckungsverfahren dem Umlageverfahren angesichts des demografischen Wandels in jedem Fall überlegen sei, stimmt so nicht. Es ist voraussetzungsreich und blendet Risiken…

Artikel

Pro und Contra

Für bzw. gegen das Umlage- wie das Kapitaldeckungsverfahren werden jeweils verschiedene Argumente ins Feld geführt. Zu beachten ist, dass hinter diesen Argumenten auch ideologische Positionen und…

Artikel

Eine kurze Historie

Die Gesetzliche Rentenversicherung baute zu Beginn – neben dem Staatszuschuss – vor allem auf einem Kapitaldeckungsverfahren auf. Historische Erfahrungen und Zwänge haben zu einer Umstellung auf…

Artikel

Umlage- versus Kapitaldeckungsverfahren

Im durchaus ideologisch geführten Streit zwischen Verfechtern des Umlage- versus Kapitaldeckungsverfahren wird oft übersehen, dass in der Realität abgestufte Mischformen und ein Nebeneinander bei…