Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Quiz – Ökonomie

Lizenz: cc by-nc-nd/3.0/de/

Welches Land war in den letzten Jahren "Exportweltmeister"? Hat Asien Europa ökonomisch überholt? Sind die Steuern für Unternehmen gesunken oder gestiegen? Testen Sie Ihr Wissen!

Weiter

Welches Land war in den letzten Jahren "Exportweltmeister"?

Erläuterung

Im Jahr 2008 konnte Deutschland seinen Titel als "Exportweltmeister" noch knapp gegen China verteidigen – sechsmal in Folge exportierte Deutschland mehr Waren als jedes andere Land. 2009 wurde Deutschland jedoch klar von China abgelöst. Nach Angaben der UNCTAD konnte China seinen Vorsprung gegenüber Deutschland im Jahr 2020 auf gut 1.200 Milliarden US-Dollar vergrößern. Zudem lagen in den Jahren 2010 bis 2020 auch die USA wieder vor Deutschland.

Mehr Information

Weiter
Weiter

Der durchschnittliche Unternehmenssteuersatz hat sich in den letzten 20 Jahren weltweit ...

Erläuterung

Seit mehr als zwei Jahrzehnten besteht international ein Trend zu sinkenden Unternehmenssteuersätzen. Durch niedrige Unternehmenssteuern sollen mobiler gewordene Unternehmen gehalten und angezogen werden bzw. soll sich die Attraktivität des eigenen Staates für Investitionen erhöhen und Steuerflucht vermieden werden. Entsprechend reduzierte sich der durchschnittliche Unternehmenssteuersatz weltweit zwischen 1999 und 2016 von 32,7 auf 23,6 Prozent.

Mehr Information

Weiter
Weiter

Seit 1960 hat sich der globale Warenexport …

Erläuterung

Kaum etwas veranschaulicht die Globalisierung so deutlich wie die steigende ökonomische Bedeutung des Außenhandels. Von 1960 bis 2019 stieg der globale Warenexport real – also gemessen in konstanten Preisen – um rund 1.900 Prozent.

Mehr Information

Weiter
Weiter

Welche Aussage ist falsch?

Erläuterung

Das Welt-Bruttoinlandsprodukt (BIP) ist weltweit sehr ungleich verteilt. Im Jahr 2014 entfiel allein auf die fünf Staaten mit dem höchsten BIP (USA, China, Japan, Deutschland und das Vereinigte Königreich) gut die Hälfte des gesamten Welt-BIP (50,8 Prozent). Im Jahr 2014 entfiel auf Europa und Nordamerika jeweils rund ein Viertel des Welt-BIP (25,5 bzw. 24,9 Prozent). Allerdings war der Anteil Asiens mit 28,4 Prozent noch höher. Asien ist auch die Region, in der sich das reale BIP pro Kopf am stärksten erhöhte (zwischen 1970 und 2014 plus 260 Prozent).

Mehr Information

Weiter
Weiter

Europa wickelt einen Teil des Warenhandels innerhalb der eigenen Grenzen ab. Wie hoch ist dieser Anteil?

Erläuterung

Die Region Europa wickelt mehr als zwei Drittel ihres Warenhandels innerhalb der eigenen Grenzen ab – 2013 gingen 68,6 Prozent der Exporte der europäischen Staaten nach Europa. In den Regionen Asien und Nordamerika entfällt jeweils rund die Hälfte des Exports auf die eigene Region – 2013 lagen die entsprechenden Anteile bei 53,3 bzw. 49,2 Prozent.

Mehr Information

Weiter

Ihre Auswertung

Welches Land war in den letzten Jahren "Exportweltmeister"?

Erläuterung

Im Jahr 2008 konnte Deutschland seinen Titel als "Exportweltmeister" noch knapp gegen China verteidigen – sechsmal in Folge exportierte Deutschland mehr Waren als jedes andere Land. 2009 wurde Deutschland jedoch klar von China abgelöst. Nach Angaben der UNCTAD konnte China seinen Vorsprung gegenüber Deutschland im Jahr 2020 auf gut 1.200 Milliarden US-Dollar vergrößern. Zudem lagen in den Jahren 2010 bis 2020 auch die USA wieder vor Deutschland.

Mehr Information

Der durchschnittliche Unternehmenssteuersatz hat sich in den letzten 20 Jahren weltweit ...

Erläuterung

Seit mehr als zwei Jahrzehnten besteht international ein Trend zu sinkenden Unternehmenssteuersätzen. Durch niedrige Unternehmenssteuern sollen mobiler gewordene Unternehmen gehalten und angezogen werden bzw. soll sich die Attraktivität des eigenen Staates für Investitionen erhöhen und Steuerflucht vermieden werden. Entsprechend reduzierte sich der durchschnittliche Unternehmenssteuersatz weltweit zwischen 1999 und 2016 von 32,7 auf 23,6 Prozent.

Mehr Information

Seit 1960 hat sich der globale Warenexport …

Erläuterung

Kaum etwas veranschaulicht die Globalisierung so deutlich wie die steigende ökonomische Bedeutung des Außenhandels. Von 1960 bis 2019 stieg der globale Warenexport real – also gemessen in konstanten Preisen – um rund 1.900 Prozent.

Mehr Information

Welche Aussage ist falsch?

Erläuterung

Das Welt-Bruttoinlandsprodukt (BIP) ist weltweit sehr ungleich verteilt. Im Jahr 2014 entfiel allein auf die fünf Staaten mit dem höchsten BIP (USA, China, Japan, Deutschland und das Vereinigte Königreich) gut die Hälfte des gesamten Welt-BIP (50,8 Prozent). Im Jahr 2014 entfiel auf Europa und Nordamerika jeweils rund ein Viertel des Welt-BIP (25,5 bzw. 24,9 Prozent). Allerdings war der Anteil Asiens mit 28,4 Prozent noch höher. Asien ist auch die Region, in der sich das reale BIP pro Kopf am stärksten erhöhte (zwischen 1970 und 2014 plus 260 Prozent).

Mehr Information

Europa wickelt einen Teil des Warenhandels innerhalb der eigenen Grenzen ab. Wie hoch ist dieser Anteil?

Erläuterung

Die Region Europa wickelt mehr als zwei Drittel ihres Warenhandels innerhalb der eigenen Grenzen ab – 2013 gingen 68,6 Prozent der Exporte der europäischen Staaten nach Europa. In den Regionen Asien und Nordamerika entfällt jeweils rund die Hälfte des Exports auf die eigene Region – 2013 lagen die entsprechenden Anteile bei 53,3 bzw. 49,2 Prozent.

Mehr Information