Schülerwettbewerb

Schülerwettbewerb zur politischen Bildung

Liebe Schülerinnen und Schüler,

SchülerwettbewerbSchülerwettbewerb (© bpb)

liebe Lehrkräfte,

der Schülerwettbewerb zur politischen Bildung 2019/2020 ist leider nicht so zu Ende gegangen, wie wir uns das vorgestellt hatten. Die elf Gewinnerreisen konnten aus bekannten Gründen leider nicht stattfinden, jedoch haben wir mit allen Gewinnerklassen eine individuelle Lösung gefunden, damit sie ihren wohlverdienten Preis auch erhalten und nicht die Leidtragenden der aktuellen Situation sind.

Wie geht es weiter?

Den kommenden 50. Schülerwettbewerb zur politischen Bildung führen wir selbstverständlich durch, wenn auch nicht so, wie wir uns die Jubiläumsausgabe ursprünglich vorgestellt haben. Wir verzichten auf die zusätzlichen Angebote, an denen wir schon seit einiger Zeit arbeiten und verschieben sie in das kommende Jahr.

Wir haben für den Wettbewerb 2020/2021 wieder 12 Aufgaben kreiert, die spannende Themen aufgreifen und die als gesamte Klasse gemeistert werden können.

Das Aufgabenheft steht hier digital zum Download zur Verfügung oder kann über den bpb-Shop bestellt werden.

Wir wissen, dass eine Teilnahme am Wettbewerb durch die aktuelle Schulsituation nicht einfacher wird und haben daher auch mit der Formulierung der Aufgabenstellungen sichergestellt, dass sie noch arbeitsteiliger von der gesamten Lerngruppe bearbeitet werden können. Wir halten jedoch daran fest, dass wir nur Ergebnisse akzeptieren, die von der gesamten Klasse erarbeitet wurden. Dies ist ein bewährtes Prinzip unseres Projektwettbewerbs, das wir nicht ändern möchten.

Wie in jedem Jahr bildet die Aufgabe Politik brandaktuell eine Ausnahme. Dort können wie bisher auch Kleingruppen ab 5 Lernenden ein Thema auswählen und bearbeiten.

Neu ist, dass wir den Einsendeschluss verlängert haben.
Wir haben ihn auf den 23. Dezember 2020 gelegt, den letzten Schultag vor den Weihnachtsferien. Durch diese Maßnahme kompensieren wir den erhöhten Koordinationsaufwand bei der Erstellung der Beiträge etwas und minimieren den immer entstehenden zeitlichen Stress beim Abgabetermin.

Ich grüße Sie liebe Lehrkräfte und Euch liebe Schülerinnen und Schüler sehr herzlich auch im Namen meines Teams, wünsche viel Spaß und Erfolg und hoffe auf eine rege Teilnahme am Wettbewerb trotz der zu erwartenden widrigen Umstände.


Mit herzlichen Grüßen aus Bonn

Hans-Georg Lambertz
Leiter Schülerwettbewerb zur politischen Bildung

Bundeswettbewerbe

Die Arbeitsgemeinschaft bundesweiter Schülerwettbewerbe ist ein Zusammenschluss von staatlich anerkannten und gesamtstaatlich geförderten Schülerwettbewerben in Deutschland. Ihr Ziel ist es, für die Beteiligung an pädagogisch sinnvollen Wettbewerben zu werben und Wettbewerbe als schulergänzende Instrumente zur Begabungsentwicklung und Begabtenförderung im Bildungswesen zu profilieren.

Mehr lesen auf bundeswettbewerbe.de

Der Jugenddemokratiepreis ist ein Jugendprojekt der Bundeszentrale für Politische Bildung. Mit dem Jugenddemokratiepreis werden einmal pro Jahr junge Menschen aus Europa für ihr Engagement ausgezeichnet, welche sich mit Ihren Projekten in einer herausragenden Art und Weise für die Demokratie in Europa einsetzen.

Mehr lesen

Interaktives Wahltool

Wahl-O-Mat

Seit 2002 gibt es den Wahl-O-Mat der bpb. Mittlerweile hat er sich zu einer festen Informationsgröße im Vorfeld von Wahlen etabliert. Hier erfahren Sie, wie ein Wahl-O-Mat entsteht und was seine Ziele sind. Im Archiv können Sie außerdem jeden Wahl-O-Mat der vergangenen Jahre noch einmal nachspielen.

Mehr lesen

kinofenster.de

Film des Monats: The Big Short

Mit The Big Short hat Regisseur Adam McKay Michael Lewis' gleichnamiges Sachbuch über die Finanzkrise 2007/08 verfilmt. Ein paar Außenseiter sehen den Zusammenbruch des US-amerikanischen Bankenwesens voraus und spekulieren an der Börse auf den Crash. So profitieren einige Wenige von der Bankenkrise, während Millionen von Amerikanerinnen und Amerikanern ihre Häuser und Ersparnisse verlieren. Mithilfe von Stars wie Christian Bale, Ryan Gosling und Brad Pitt sowie einer humorvollen, ausgefeilten Filmsprache gelingt es dem Film, die komplexen Hintergründe der Finanzkrise anschaulich zu erklären.

Mehr lesen auf kinofenster.de