Genia Kostka - Big Data Dreams and local reality in China

Beitrag zur Redenreihe "Making Sense of the digital Society"

von: Genia Kostka

Von der Verwendung biometrischer Kontrollpunkte zu der Überwachung muslimischer Minderheiten bis hin zur Nutzung von KI für intelligentes Verkehrsmanagement, Big-Data-Anwendungen schießen in chinesischen Städten rasant aus dem Boden. Was sind Chinas digitale und Big-Data-Ambitionen und die tatsächlichen lokalen Realitäten?

Inhalt

Digitale Technologien verändern unser soziales, wirtschaftliches und politisches Leben rasant. Dies gilt insbesondere für China, wo Stadtverwaltungen anfangen mit digitalen Technologien zu experimentieren, um zukünftig mit Big-Data-Analysen die eigene Gesellschaft steuern zu können. Von der Verwendung biometrischer Kontrollpunkte zu der Überwachung muslimischer Minderheiten bis hin zur Nutzung von KI für intelligentes Verkehrsmanagement, Big-Data-Anwendungen schießen in chinesischen Städten rasant aus dem Boden. Was sind Chinas digitale und Big-Data-Ambitionen und die tatsächlichen lokalen Realitäten? Handelt es sich bei diesen digitalen Experimenten eher um einen kurzen Hype? Oder verändern diese Technologien die digitalen Regierungspraktiken im autoritären China langfristig? Wenn ja, wie? Sprechen wir hier von einer top-down oder bottom-up mobilisierten, staatlich gelenkten Digitalisierung? Sind digitale Technologien Werkzeuge für Bequemlichkeit oder Kontrolle? Und wie verändern sie in China die Beziehungen zwischen Staat und Gesellschaft? Auf der Grundlage von Interviews, Umfragen und einer Datenbank lokaler digitaler Initiativen in ganz China, beleuchtet Genia Kostka in ihrem Vortrag die (un)beabsichtigten Folgen der Einbindung digitaler Technologien in lokale Regierungsprozesse in chinesischen Städten.

Genia Kostka ist Professorin für chinesische Politik an der Freien Universität Berlin. Ihre Forschungsschwerpunkte sind digitale Transformation, lokale Governance und Umweltpolitik. Sie interessiert sich insbesondere dafür, wie digitale Technologien in lokale Entscheidungs- und Governance-Strukturen in China integriert werden. Kostka hat einen European Research Council Grant (2020-2025) erhalten, um lokale Experimente zum Regieren mit Big Data und KI in China zu untersuchen.

Moderation: Tobi Müller

Weitere Informationen

  • Produktion: 15.06.2021

  • Spieldauer: 1:04:33

  • hrsg. von: Bundeszentrale für politische Bildung/bpb, Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft/HIIG

 
Creative Commons License

Dieser Text und Medieninhalt sind unter der Creative Commons Lizenz "CC BY 3.0 DE - Namensnennung 3.0 Deutschland" veröffentlicht. Autor/-in: Genia Kostka für bpb.de

Sie dürfen den Text unter Nennung der Lizenz CC BY 3.0 DE und des/der Autors/-in teilen.