Die Partei ist ideologisch leer

Jochen Noth im Interview

Der Geschäftsführer des Asien-Pazifik-Instituts spricht über die ideologische Fundierung der Kommunistischen Partei in China.

Inhalt

Ideologische Leere bescheinigt Jochen Noth, Geschäftsführer der Asien-Pazifik-Institut für Management GmbH, der kommunistischen Partei. Lediglich Nationalismus und die Ausrichtung auf ein technokratisches Programm der Modernisierung habe sie momentan ideologisch zu bieten.

Das Interview entstand auf der Konferenz "Kulturelles Gedächtnis. China zwischen Vergangenheit und Zukunft" vom 24. bis 26. März 2006.

Weitere Informationen

  • Kamera: Jens Krisinger

  • Schnitt: Sabine Peschel, Jens Krisinger

  • Redaktion: Sabine Peschel

  • Produktion: 02.2006

  • Spieldauer: 00:03:05

  • hrsg. von: Bundeszentrale für politische Bildung

 
Creative Commons License

Dieser Text und Medieninhalt sind unter der Creative Commons Lizenz veröffentlicht. by-nc-nd/3.0/