Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Zeitaufwändig und nervenaufreibend

Zeitaufwändig und nervenaufreibend Interview mit Dr. Rudolf Seiters

Ein guter "Machtmakler" ist für den reibungslosen Ablauf der Regierungsarbeit verantwortlich. Er koordiniert den internen und externen Informationsfluss – im Idealfall ausschließlich im Hintergrund.

Inhalt

Dr. Rudolf Seiters, ehemaliger Chef des Bundeskanzleramtes unter Helmut Kohl, stellt heraus, dass eine politische Entscheidung in erster Linie mehrheitsfähig sein muss. Dafür ist der Regierungschef auf die Zuarbeiten der Ressorts, auf externe Berater und nicht zuletzt auf einen engen Stab von Vertrauten angewiesen. Damit die Zusammenarbeit zwischen dem Regierungschef und seinen engsten Mitarbeitern reibungslos funktioniert, müsse man in den politischen Zielen übereinstimmen und Vertrauen zueinander haben, so Seiters. Die Aufgaben eines "Machtmaklers" sind vielfältig. So agiere dieser als "Frühwarnsystem" und "Controlling"-Instanz, betreibe Informations- und Konfliktmanagement und halte dem Regierungschef jederzeit den Rücken frei. Eine gewisse Robustheit ist daher dringend erforderlich.

Dieser Beitrag ist Teil der Veranstaltung "Machtmakler - Information und Entscheidung".

Mehr Informationen

  • Kamera: Klubradio Unlimited

  • Schnitt: Klubradio Unlimited

  • Redaktion: Sonja Ernst, Inga Jochimsen

  • Produktion: 29.04.2004

  • Spieldauer: 8 Min.

  • hrsg. von: Bundeszentrale für politische Bildung

Lizenzhinweise

Dieser Text und Medieninhalt sind unter der Creative Commons Lizenz "CC BY-NC-ND 3.0 DE - Namensnennung - Nicht-kommerziell - Keine Bearbeitung 3.0 Deutschland" veröffentlicht.