30 Jahre Deutsche Einheit Mehr erfahren


Heranführungsstrategie

Aufgrund der spezifischen Transformationsprobleme der postkommunistischen Staaten Mittel- und Osteuropas hat die EU seit Mitte der 1990er-Jahre eine H. entwickelt, die die assoziierten Länder auf den EU-Beitritt vorbereiten soll. Zentrale Bestandteile der H. sind die Umsetzung der verschiedenen Assoziierungsabkommen sowie die Heranführungshilfe, für die 2014–20 rund 11,7 Mrd. € vorgesehen sind. In den Beitrittspartnerschaften, die vom Rat verabschiedet werden, sind die kurz- und mittelfristigen Prioritäten bei der Anpassung an den sog. Acquis communautaire (»gemeinschaftlicher Besitzstand«, d. h. alle bislang verabschiedeten Regelungen und Entscheidungen der EU) festgelegt sowie die Höhe der finanziellen Unterstützung durch die EU. Von den Beitrittspartnerschaften leiten sich wiederum nationale Anpassungsprogramme ab, die von den Regierungen der Bewerberländer vorgelegt werden müssen. Um die Beitrittsreife einzelner Bewerber zu bewerten, nutzt die EU die sog. Kopenhagener Kriterien.

Siehe auch:
Assoziierung

aus: Große Hüttmann / Wehling, Das Europalexikon (3.Auflage), Bonn 2020, Verlag J. H. W. Dietz Nachf. GmbH. Autor des Artikels: B. Lippert



Lexika-Suche

Dossier

Die Europäische Union

Für viele ist die EU ein fremdes Gebilde. Dabei wird sie immer wichtiger. Das Dossier bietet einen lexikalischen Überblick: Warum gibt es die Union der 28? Wer macht was in der EU? Und wie sieht die Zukunft aus?

Mehr lesen

Publikationen zum Thema

APuZ 12/2014: Europawahl 2014

Europawahl 2014

Ende Mai 2014 sind die EU-Bürger aufgerufen, ein neues Europäisches Parlament zu wählen. Das Votu...

Europas Grenzen APuZ 47/2013

Europas Grenzen

Binnen- und Fluchtmigration prägen seit Jahrhunderten die Geschichte Europas. In der Diskussion, ab...

Coverbild fluter Europa

Europa

Europa ist mehr als nur ein Kontinent. Es ist ein schillernder Begriff, für Millionen Menschen allt...

Zum Shop

Dossier

Europawahl 2014

Vom 22. bis 25. Mai 2014 wählen die Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union zum achten Mal das Europäische Parlament. Auf dieser Seite informiert die bpb unter anderem über die Hintergründe der Wahl, die zur Wahl stehenden Parteien und das Wahlverfahren.

Mehr lesen