Kommunale Selbstverwaltung

Die K. ist das Recht der Kommunen in Deutschland, alle Angelegenheiten der örtlichen Gemeinschaft eigenverantwortlich zu regeln (Art. 28,2 GG). Die Kommunen handeln mit eigenen Mitteln unter Beteiligung ehrenamtlicher Bürger und v. a. einer demokratisch gewählten Volksvertretung. Dabei sind sie keinen fachlichen Weisungen unterworfen. Die Europäische Charta der K. vom 15.10.1985 verpflichtet ihre 43 Vertragspartner zur Einhaltung der K. Ziel ist es, eine gemeinsame rechtliche Grundlage für den Schutz der Eigenständigkeit lokaler Behörden zu schaffen und dem Bürger dadurch die Möglichkeit der Beteiligung an lokalen Entscheidungsprozessen zu geben. Der Vertrag von Lissabon (2009) schützt die K. in einigen Bestimmungen. Er erwähnt sie als Bestandteil der europ. Identität und bezieht die regionale Ebene in das Subsidiaritätsprinzip ein. Zudem werden die Konsultationsrechte der Kommunen in der EU weiter ausgebaut und Folgeabschätzungsverfahren, insbesondere zu den administrativen und finanziellen Folgen der EU-Gesetzgebung, eingeführt.

Literatur

  • U. von Alemann/C. Münch (Hg.): Europafähigkeit der Kommunen. Die lokale Ebene in der Europäischen Union, Wiesbaden 2006.

Siehe auch:
Daseinsvorsorge

aus: Große Hüttmann / Wehling, Das Europalexikon (3.Auflage), Bonn 2020, Verlag J. H. W. Dietz Nachf. GmbH. Autor des Artikels: M. Chardon



Lexika-Suche

Dossier

Die Europäische Union

Für viele ist die EU ein fremdes Gebilde. Dabei wird sie immer wichtiger. Das Dossier bietet einen lexikalischen Überblick: Warum gibt es die Union der 28? Wer macht was in der EU? Und wie sieht die Zukunft aus?

Mehr lesen

Publikationen zum Thema

APuZ 12/2014: Europawahl 2014

Europawahl 2014

Ende Mai 2014 sind die EU-Bürger aufgerufen, ein neues Europäisches Parlament zu wählen. Das Votu...

Europas Grenzen APuZ 47/2013

Europas Grenzen

Binnen- und Fluchtmigration prägen seit Jahrhunderten die Geschichte Europas. In der Diskussion, ab...

Coverbild fluter Europa

Europa

Europa ist mehr als nur ein Kontinent. Es ist ein schillernder Begriff, für Millionen Menschen allt...

Zum Shop

Dossier

Europawahl 2014

Vom 22. bis 25. Mai 2014 wählen die Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union zum achten Mal das Europäische Parlament. Auf dieser Seite informiert die bpb unter anderem über die Hintergründe der Wahl, die zur Wahl stehenden Parteien und das Wahlverfahren.

Mehr lesen