30 Jahre Deutsche Einheit Mehr erfahren


Lenaerts, Koen

[* 20.12.1954 in Mortsel, Belgien] belg. Jurist und seit dem 8.10.2015 Präsident des Europäischen Gerichtshofs (EuGH; Sitz: Luxemburg).

Studium der Rechtswissenschaften (Universitäten Namur und Leuven, Belgien), 1978 Master of Law (LL.M.) an der Harvard Universität (USA) und Abschluss Master of Public Administration (1979), 1982 Promotion an der Katholischen Universität Leuven mit einer rechtsvergleichenden Studie zum EuGH und dem US-amerikanischen Supreme Court. 1983 Professur für Europarecht an der Universität Leuven und Direktor des dortigen Instituts für Europarecht; parallel von 1984 bis 1989 Lehrtätigkeit am Europakolleg in Brügge (Belgien). Tätigkeit als Rechtsanwalt in Brüssel (1986-89), Gastprofessur an der Harvard Universität. 1984-85 als Rechtsreferent am EuGH tätig, ab 1989 Richter am Europäischen Gericht Erster Instanz und 2003 Wahl zum Richter am EuGH, Vizepräsident des EuGH zwischen 2012 und 2015. L. war an vielen wegweisenden Urteilen beteiligt (z. B. zum Diskriminierungsverbot bei Versicherungstarifen, zur Vorratsdatenspeicherung und Euro-Rettungspolitik). L. ist Autor wichtiger europarechtswissenschaftlicher Publikationen und sitzt in Herausgeber- bzw. Beratergremien einschlägiger europarechtlicher Fachzeitschriften (z. B. European Law Review, European Constitutional Law Review); er kritisiert die Maßnahmen der polnischen Regierung zur Einschränkung der Gewaltenteilung und des Justizsystems.

Internet

Literatur

  • K. Lenaerts u. a. (Hg.): An Ever-Changing Union? Perspectives on the Future of EU Law in Honour of Allan Rosas, Oxford u. a. 2019.
  • Munzinger-Archiv.

Siehe auch:
Europäischer Gerichtshof (EuGH)
Europakolleg Brügge

aus: Große Hüttmann / Wehling, Das Europalexikon (3.Auflage), Bonn 2020, Verlag J. H. W. Dietz Nachf. GmbH. Autor des Artikels: M. Große Hüttmann



Lexika-Suche

Dossier

Die Europäische Union

Für viele ist die EU ein fremdes Gebilde. Dabei wird sie immer wichtiger. Das Dossier bietet einen lexikalischen Überblick: Warum gibt es die Union der 28? Wer macht was in der EU? Und wie sieht die Zukunft aus?

Mehr lesen

Publikationen zum Thema

APuZ 12/2014: Europawahl 2014

Europawahl 2014

Ende Mai 2014 sind die EU-Bürger aufgerufen, ein neues Europäisches Parlament zu wählen. Das Votu...

Europas Grenzen APuZ 47/2013

Europas Grenzen

Binnen- und Fluchtmigration prägen seit Jahrhunderten die Geschichte Europas. In der Diskussion, ab...

Coverbild fluter Europa

Europa

Europa ist mehr als nur ein Kontinent. Es ist ein schillernder Begriff, für Millionen Menschen allt...

Zum Shop

Dossier

Europawahl 2014

Vom 22. bis 25. Mai 2014 wählen die Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union zum achten Mal das Europäische Parlament. Auf dieser Seite informiert die bpb unter anderem über die Hintergründe der Wahl, die zur Wahl stehenden Parteien und das Wahlverfahren.

Mehr lesen