Strafmündigkeit

Alter, ab dem man bestraft werden kann. Im deutschen Strafrecht liegt die S. mit Vollendung des 14. Lebensjahres vor, § 19 StGB. D. h. nicht, dass eine Person auch immer verurteilt wird. Die Staatsanwaltschaft und der Jugendrichter prüfen im konkreten Fall, ob der Beschuldigte nach seiner sittlichen und geistigen Reife in der Lage war, das Unrecht der Tat einzusehen. S. liegt mit Vollendung des 18. Lebensjahres immer vor. Siehe auch Jugendstrafrecht, Schuldfähigkeit und Altersstufen

Siehe auch:
Strafrecht
Staatsanwaltschaft
Jugendrichter
Jugendstrafrecht
Schuldfähigkeit
Altersstufen

Quelle: Das Rechtslexikon. Begriffe, Grundlagen, Zusammenhänge. Lennart Alexy / Andreas Fisahn / Susanne Hähnchen / Tobias Mushoff / Uwe Trepte. Verlag J.H.W. Dietz Nachf. , Bonn, 1. Auflage, September 2019. Lizenzausgabe: Bundeszentrale für politische Bildung.



Lexika-Suche