Wahlen in Deutschland (Zahlen und Fakten)

1.9.2009

Sitzverteilung im 15. Deutschen Bundestag

Nach Parteien, Bundestagswahl 2002

Die Koalition aus SPD und Bündnis 90/Die Grünen konnte zu Beginn der Legislaturperiode 306 Sitze auf sich vereinen. Die absolute Mehrheit lag zu diesem Zeitpunkt bei 302 von insgesamt 603 Sitzen.

Sitzverteilung im 15. Bundestag (2002).Klicken Sie auf die Grafik, um die PDF zu öffnen. Lizenz: cc by-nc-nd/3.0/de/ (bpb)

Fakten

Die Koalition aus SPD und Bündnis 90/Die Grünen konnte zu Beginn der Legislaturperiode 306 Sitze auf sich vereinen, die Union und die FDP kamen zusammen auf 295 Sitze. Außerdem wurden zwei PDS-Direktkandidatinnen in den Bundestag gewählt. Die absolute Mehrheit lag – ausgehend von 603 Sitzen insgesamt – bei 302 Sitzen. Die drei Sitze, die die SPD der Union voraus hatte, entstanden durch Überhangmandate – auf die SPD entfielen zu Beginn der Legislaturperiode vier Überhangmandate und auf die CDU eines.

Im Verlauf der Legislaturperiode veränderte sich die Sitzverteilung im Bundestag. Erstmals in ihrer Geschichte schloss die CDU/CSU-Bundestagsfraktion einen Abgeordneten aus. Mitte November 2003 wurde der hessische CDU-Abgeordnete Martin Homann wegen seiner fragwürdigen Äußerungen über Juden anlässlich einer Rede zum Nationalfeiertag am 3. Oktober 2003 ausgeschlossen. Seitdem saß Hohmann als fraktionsloser Abgeordneter im Parlament.

Die SPD verlor sogar zwei ihrer Sitze. Eine Inhaberin eines Mandats verstarb am 17. April 2004, ein anderer verzichtete am 1. Juli 2004 auf die Ausübung seines Mandats. Aufgrund der Überhangmandate der SPD wurden beide Direktmandate nicht nachbesetzt. Der Verlust der Direktmandate führte jedoch nicht zu einer grundsätzlichen Veränderung der Mehrheitsverhältnisse im 15. Deutschen Bundestag.

Im August 2005 hatte der 15. Deutsche Bundestag 601 Sitze.

Datenquelle

Der Bundeswahlleiter;

Deutscher Bundestag.

Creative Commons License

Dieser Text ist unter der Creative Commons Lizenz veröffentlicht. by-nc-nd/3.0/
Urheberrechtliche Angaben zu Bildern / Grafiken / Videos finden sich direkt bei den Abbildungen.


Interaktive Wahlkarte

Ergebnisse der Bundestagswahl 2017

Am 24. September 2017 wurde zum 19. Mal der Deutsche Bundestag gewählt. Über die Grafik können Sie die Ergebnisse der Erst- und Zweitstimmen in den 16 Ländern und in den 299 Wahlkreisen der Bundesrepublik miteinander vergleichen und prüfen, wer Ihr Land und Ihren Wahlkreis im Bundestag vertritt.

Mehr lesen

Zahlen und Fakten

Europawahl

Zwischen dem 22. und 25. Mai 2014 fand zum achten Mal die Wahl zum Europäischen Parlament statt. Mehr als 500 Millionen Unionsbürger aus 28 Mitgliedsstaaten konnten in freien, geheimen und vor allem direkten Wahlen ihre parlamentarischen Vertreter bestimmen. Welche Fraktionen durften ins Parlament einziehen? Wie hoch war die Wahlbeteiligung? Und wie viele Bürger repräsentiert ein Abgeordneter?

Mehr lesen

Parteien in Deutschland

Zahlen und Fakten

Wo liegen die Hochburgen der Parteien? Wer hat die meisten Senioren, Frauen oder junge Menschen als Mitglieder? Die Parteien sind in ihrer Mitgliedschaft und ihren Finanzen sehr unterschiedlich. Die Infografiken zeigen, in welchen Punkten sich die Parteien unterscheiden.

Mehr lesen