30 Jahre Deutsche Einheit Mehr erfahren
Pressekonferenz Wahl-O-Mat

2.5.2013

Demokratie mitgestalten!

Jugendkongress zum Tag des Grundgesetzes in Berlin / Rund 450 Jugendliche treffen sich in Berlin / Jetzt Termin vormerken


Das von der Bundesregierung gegründete "Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt" (BfDT) veranstaltet vom 20. bis 24. Mai 2013 in Berlin den jährlichen Jugendkongress rund um den Tag des Grundgesetzes am 23. Mai.

Unter dem Motto "Demokratie mitgestalten!" beschäftigen sich 450 Jugendliche zwischen 16 und 20 Jahren aus ganz Deutschland in rund 50 Workshops und Außenforen mit unterschiedlichen Themen zu Demokratie und Toleranz.

In den Workshops werden vielfältige Fragen aufgeworfen: Wie kann ich im Alltag Zivilcourage zeigen und mich gegen Gewalt wenden? Wie lebt es sich als Schwuler oder als Lesbe in Deutschland zwischen Alltagsdiskriminierung und Akzeptanz? Mit welchen Methoden will die rechtsextreme Szene gerade unter Jugendlichen Anhänger gewinnen? Zudem gibt es Praxistipps, eigene Projekte erfolgreich zu managen und die Öffentlichkeitsarbeit zu verbessern. Neben den Workshops findet eine Stadtrallye zu Jugendkulturen in Berlin statt, bei der die Teilnehmenden mehr über deren Entstehung erfahren.

Das komplette Programm ist online unter www.jugendkongress-berlin.de verfügbar. Neben dem Berliner Congress Center (bcc) , in dem Eröffnung und Begrüßung der Teilnehmenden am 20.5.2013 sowie die Workshops am 21.05.2013 und am 22.05.2013 stattfinden, werden Außenforen an verschiedenen Orten der Stadt angeboten. Alle Workshops können von Journalisten besucht werden. Sowohl die Jugendlichen als auch die Leitenden der Workshops und die Veranstalter stehen für Interviews und O-Töne zur Verfügung.

Zudem sind Medienvertreter zur Eröffnung des Jugendkongresses am Montag, 20. Mai 2013 im bcc (berliner congress center), Alexanderstr. 11, 10178 Berlin ab 17:00 Uhr eingeladen.

Ansprechpartnerin für inhaltliche Rückfragen

Sibel Özdemir-Yaman / Geschäftsstelle des Bündnisses für Demokratie und Toleranz
Bundeszentrale für politische Bildung
Tel +49 (0) 30/254 504-471
sibel.oezdemir-yaman@bpb.bund.de

Kostenloses Foto für die Berichterstattung

http://www.bpb.de/presse/136207/aktuelle-veranstaltungen

Video-Impressionen

vom letzten Kongress
Redaktionell empfohlener externer Inhalt "BfDT Jugendkongress 2012 in Berlin - YouTube" von www.youtube.com.Ich bin damit einverstanden, daß externe Inhalte von www.youtube.com nachgeladen werden. Damit werden personenbezogenen Daten (mindestens die IP-Adresse) an den Drittanbieter übermittelt. Weiteres dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 Externen Inhalt einbinden


Engagierte Gruppen

Zum Jugendkongress haben sich auch in diesem Jahr Jugendgruppen und Initiativen junger Menschen aus ganz Deutschland. Sie engagieren sich zivilgesellschaftlich, arbeiten zum Beispiel in Jugendgemeinderäten mit, organisieren Veranstaltungen für eine vielfältige Gesellschaft in Deutschland oder setzen an ihren Schulen oder in ihren Betrieben mit verschiedenen Aktionen ein Zeichen gegen Rassismus. Teilnehmen werden zudem interessierte Jugendliche, die bislang noch nicht aktiv sind. Sie wollen sich im Rahmen des Jugendkongresses über Möglichkeiten des zivilgesellschaftlichen Engagements informieren.

Über das Bündnis für Demokratie und Toleranz (BfDT)

Das Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt (BfDT) wurde am 23. Mai 2000, an dem Tag des Grundgesetzes, von den Bundesministerien des Innern und der Justiz gegründet, um der Zivilgesellschaft – also allen, die unser gesellschaftliches Zusammenleben aktiv mitgestalten – einen bundesweiten Ansprechpartner und Impulsgeber auf staatlicher Seite zu geben. Die Gründungsressorts wählten bewusst den Jahrestag der Verkündung des Grundgesetzes der Bundesrepublik, um deutlich zu machen, wie wichtig zivilgesellschaftliches Engagement für die Umsetzung unserer Verfassung im Alltag ist. Der Beirat des Bündnisses besteht aus 20 Vertreter/-innen der Zivilgesellschaft, Wissenschaft, Wirtschaft sowie aller Bundestagsfraktionen und der Bundesregierung. Er tritt bis zu viermal jährlich zusammen und legt die inhaltlichen Schwerpunkte des Bündnisses fest. Die tägliche Arbeit des Bündnisses wird durch die Geschäftsstelle in Berlin geplant, umgesetzt und nachbereitet. Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des Bündnisses für Demokratie und Toleranz Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb.

PDF-Icon Pressemitteilung als PDF

Pressekontakt bpb

Bundeszentrale für politische Bildung
Daniel Kraft
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de
www.bpb.de/presse


bpb:magazin 1/2020
bpb:magazin

bpb:magazin 1/2020

Im 17. bpb:magazin zeigen wir ein Mosaik der Veränderungsprozesse, die in Deutschland heute stattfinden, und stellen Menschen vor, die sich aktiv für unsere Demokratie und die offene Gesellschaft einsetzen. Diesen Blick auf Deutschland »sortieren« wir nach Postleitzahlen. Darüber hinaus finden Sie wie immer die Übersicht aktueller Angebote und die Backlist der bpb im Heft.

Mehr lesen

Hier können Sie sich für das Abonnement unserer Presseinformationen anmelden oder Ihre Daten ändern.

Mehr lesen

Pressekontakt

Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


Mehr lesen

Teaserbild Wahl-O-Mat neutral
Pressebereich

Wahl-O-Mat

Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

Mehr lesen

Die bpb in Social Media