30 Jahre Deutsche Einheit Mehr erfahren
Pressekonferenz Wahl-O-Mat

10.7.2013

Wo leben wir denn? Sommerausgabe des fluters zum Thema Europa

Artikel und Berichte aus der "coolsten Hölle auf Erden"

Europa ist mehr als nur ein Kontinent. Es ist ein schillernder Begriff, für Millionen Menschen alltägliche Erfahrung und ein permanentes historisches Großvorhaben. Die Sommerausgabe des bpb-Jugendmagazins beschreibt die vielen Facetten Europas.

fluter-Cover Europafluter-Cover Europa (© bpb)
Oft wird Europa als Idee und Konstruktion bezeichnet, es ist aber auch ein ganz konkreter Ort: Hier leben Menschen, hier werden politische, gesellschaftliche, persönliche Geschichten erlebt. Eine wird in dem Artikel "Kreuz und quer" erzählt: von Menschen aus osteuropäischen Ländern, die in den Westen reisen, um dort arbeiten zu können, während ihre Familien weit entfernt auf Heimatbesuche samt Einkommen warten. Der Autor Kaspar Surber berichtet in "Reise ins Nichts" von den südlichen Grenzen Europas, wo täglich Flüchtlinge ankommen, die lebensgefährliche Fahrten von Afrika über das Mittelmeer in Kauf nehmen, um in Europa eine bessere Zukunft zu finden. Und Arne Semsrott beschreibt in seinem Artikel den Rassismus, den die Roma in ganz Europa seit 700 Jahren erfahren. Seine nüchterne Bilanz: "Wer also nach einem Element sucht, das Europa verbindet, hier ist es: Rassismus gegenüber Roma gibt es auf dem gesamten Kontinent."

Aber es gibt auch viel Positives über Europa zu erzählen. Zum Beispiel wenn man auf die geballte Geschichte samt Malern, Dichtern und Architekten der verschiedenen Länder schaut, wie es einige Amerikaner bewundernd tun ("Herrlich, dieses Alter!"). Oder wenn Dirk Auer davon berichtet, dass bei allen Konflikten, die es auch über zehn Jahre nach den Kriegen noch gibt, sich auf dem Balkan ein neues Zusammenwachsen von unten vollzieht: "Manche sehen im früheren Jugoslawien sogar eine Heimstatt multiethnischer und religiöser Toleranz, von der Europa lernen kann." Europa ist vielfältig erzählbar. Und für den österreichischen Schriftsteller Robert Menasse – aus dessen Buch "Der Europäische Landbote" ein Stück im neuen fluter abgedruckt ist – am Ende noch immer die "coolste Hölle auf Erden".

Das Magazin fluter erscheint in einer Auflage von 325.000 Exemplaren viermal im Jahr und kann unter www.fluter.de/abo oder per Email an abo@heft.fluter.de kostenfrei abonniert werden.

Parallel zum Printmagazin erscheint das Online-Magazin fluter.de mit täglich neuen Beiträgen und Diskussionen, wöchentlichen Film- und Buchbesprechungen sowie monatlichen Themenschwerpunkten. Auch hier ist das aktuelle Thema Europa. Bereits online sind zum Beispiel ein Europareise-Aufruf von Prof. Karl Schlögel und ein Beitrag über den "Traum vom Leben in Europa", den Bewohner aus sogenannten Drittstaaten haben – der sich aber nicht immer als positiv bewahrheitet: www.fluter.de

Hochauflösendes Cover für die Berichterstattung: www.bpb.de/presse/132812/fluter

Hier finden Sie die PDF-Icon Pressemitteilung als PDF.

Pressekontakt

Bundeszentrale für politische Bildung
Daniel Kraft
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de
www.bpb.de/presse


bpb:magazin 1/2020
bpb:magazin

bpb:magazin 1/2020

Im 17. bpb:magazin zeigen wir ein Mosaik der Veränderungsprozesse, die in Deutschland heute stattfinden, und stellen Menschen vor, die sich aktiv für unsere Demokratie und die offene Gesellschaft einsetzen. Diesen Blick auf Deutschland »sortieren« wir nach Postleitzahlen. Darüber hinaus finden Sie wie immer die Übersicht aktueller Angebote und die Backlist der bpb im Heft.

Mehr lesen

Hier können Sie sich für das Abonnement unserer Presseinformationen anmelden oder Ihre Daten ändern.

Mehr lesen

Pressekontakt

Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


Mehr lesen

Teaserbild Wahl-O-Mat neutral
Pressebereich

Wahl-O-Mat

Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

Mehr lesen

Die bpb in Social Media